Termine der Münchner Friedenswochen 2018


„Krieg 3.0 ? - Sicherheit neu denken!“

Friedenswochen 2018

Wie immer werden Änderungen online nachgetragen
DGB-Jugend Bayern
Dachau: Erinnerung muss leben - Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 markierte den Übergang von der Diskriminierung und Ausgrenzung der Juden zur Verfolgung, die in den Holocaust mündete.
Das Erinnern und Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus ist für die bayerische Gewerkschaftsjugend seit über 60 Jahren nicht nur Mahnung an das, was in der Zeit von 1933 bis 1945 geschehen ist.


KZ-Gedenkstätte Dachau
So 4. November 2018 - 13:00 - 15:00 Uhr
Trägerkreis Pogromnachtgedenken in Dachau
Tim und Stephen Locke (Enkelsöhne von Vera und Hans Neumeyer)
Dachau: 80. Jahrestag der Pogromnacht / Gedenken mit Enkeln von Dachauer Holocaustopfern

In ganz Deutschland wurden in der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 Synagogen zerstört und Juden aus ihren Häusern verschleppt. Fünfzehn Bürgerinnen und Bürger Dachaus wurden wegen ihrer jüdischen Herkunft bereits am Tag zuvor aus der Stadt vertrieben. An die Verfolgten erinnert ein Gespräch mit Tim und Stephen Locke, Enkelsöhnen von Vera und Hans Neumeyer. Die Tanzlehrerin und der blinde Musiklehrer lebten mit ihren Kindern Ruth und Raimund in Dachau, in der heutigen Hermann-Stockmann-Straße 10. Im November 1938 gehörten sie zu den Vertriebenen.


Rathaus, Konrad-Adenauer-Straße 2-6, Dachau
Do 8. November 2018 - 19:00 Uhr
Ev. Versöhnungskirche in Kooperation mit Dachauer Forum
Brigitte Fiedler
Dachau: Erinnerung pflegen / Stadtrundgang

2005 verlegte der Bildhauer Gunter Demnig in Dachau sechs „Stolpersteine“ zur Erinnerung an die Dachauer Bürgerinnen und Bürger, die in der Nacht vom 8. zum 9. November 1938 aus der Stadt vertrieben und im Holocaust ermordet wurden. Beim Rundgang wird im Bereich der Hermann-Stockmann-Straße an die Menschen erinnert und es werden die Stolpersteine vor deren früheren Wohnhäusern gepflegt.


Treffpunkt: Dachauer Forum, Ludwig-Ganghofer-Straße 4
Fr 9. November 2018 - 11:00 Uhr
Koop. Evang. Kirchengemeinde, AG Ökumene, Pax Christi
80. Gedenktag der Reichsprogromnacht - Ökumenische Gedenkveranstaltung

Gedenkveranstaltung mit Text und Musik


St. Johanniskirche Gilching, Karolinger Str. 30
Fr 9. November 2018 - 19:00 Uhr
Walter Kuhn
Walter Kuhn
Never Again - Mohnblumen auf dem Königsplatz

Der Künstler Walter Kuhn will mit Mohnblumen aus Seide auf dem Königsplatz an die Opfer des Ersten Weltkriegs erinnern.
www.niemalswieder.com


Königsplatz
So 11. November 2018 - 11:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA)

Christoph Marischka, IMI Tübingen
Flüchtlingsabwehr, Kampfeinsätze und Drohnenbasen

Die EU-Militärpräsenz in Nordafrika und der Sahel

Die Medienaufmerksamkeit war erheblich, als die Bundeswehr ihre Kriegsbeteiligung gerade in Mali mit Abenteuervideos "zu verkaufen suchte".

Christoph Marischka, auch durch regelmäßige Texte bei der IMI (imi-online.de) vielen von uns vertraut, kann die obigem Punkte gut mit dem Gesamtthema "Krieg 3.0" zusammen ausführen ...

(wird ergänzt)


EineWeltHaus
Mo 12. November 2018 - 19:30 Uhr
Koop. Evang. Kirchengemeinde, AG Ökumene, Pax Christi
Marie-Noëlle von der Recke (ehem. Generalsekretärin von Church and Peace)
Ökumenischer Gottesdienst

Nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit des Gesprächs mit der Predigerin.


Simeonskirche; Stiftsbogen 74 (U6 Haderner Stern)
So 18. November 2018 - 10:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche
Ruth Meros, Zeitzeugin
Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Ev. Kirche

Dachau: 80 Jahre Novemberpogrome / Rundfunkgottesdienst mit Zeitzeugenbericht

In den Tagen und Wochen nach der Pogromnacht verschleppten die Nationalsozialisten etwa 30.000 jüdische Männer in Konzentrationslagern, fast 11.000 davon nach Dachau. Einer von ihnen war Emil Goldschmidt aus München. Seine heute 96-jährige Tochter Ruth Meros berichtet 80 Jahre danach im Rahmen des Rundfunkgottesdienstes von ihren Erinnerungen an die Verhaftung des Vaters und an die brennende Synagoge Ohel Jakob. Im Gottesdienst gedenkt Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der EvangelischenKirche in Deutschland, der Opfer der Novemberpogrome.


Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87, Dachau
So 18. November 2018 - 10:00 Uhr
Evang.-luth. Pfarramt Heilig-Geist-Kirche, Straßbergerstr. 3 München
Pfarrer Bernhard Götz
Olympiakirche: Oekumenischer Gottesdienst zum Frieden

Olympiakirche (U3 Olympiazentrum), Helene-Mayer-Ring 25
Mi 21. November 2018 - 19:00 Uhr
Evangelisch Jugend München und der BDKJ
Dachau: Rundgang und Ökumenisches Friedensgebet in der KZ-Gedenkstätte

Unter dem Motto „Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit“ lädt die Evangelisch Jugend München und der BDKJ zu einem Rundgang und einem Abschließend Friedensgebet ein


Treffpunkt Besucherzentrum KZ-Gedenkstätte Dachau, Pater-Roth-Str. 2, Dachau
Sa 24. November 2018 - 15:30 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Jürgen Grässlin
Matinee: Flucht durch Waffenhandel

Kleinwaffen sind die tödlichste Waffengattung. Weltweit sterben doppelt soviele Menschen jährlich durch Kugeln aus Gewehrläufe wie durch alle anderen Waffenarten zusammen.


EineWeltHaus
So 25. November 2018 - 11:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche Kooperation: Dachauer Forum, Katholische Seelsorge
Sabine Gerhardus vom Dachauer Gedächtnisbuchprojekt
Dr. Jürgen Müller-Hohagen, Psychologe und Psychotherapeut

Dachau: „Ich muss schwitzen Tag und Nacht“ / Vortrag über Spätfolgen der KZ-Haft

Jahre nach der KZ-Haft ringen viele ehemalige Häftlinge ums Überleben. Krankheiten und psychische Traumafolgen bestimmen ihren Alltag. Eine Rückkehr zur Familie und in die vertraute Umgebung ist oft nicht möglich. Finanzielle Nöte, fehlende Anerkennung und der vergebliche Kampf um Entschädigung setzen ihnen zu. In der Wirtschaftswunderzeit hat ihr Leid keinen Platz. Gutachten des Gesundheitsamtes Dachau gewähren einen Einblick in die verdrängte Seite der Fünfzigerjahre.


Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87, Dachau
Di 27. November 2018 - 19:30 Uhr