Ostermarsch München 2018

PEACE

Ostermarsch München 2018

Das Münchner Friedensbündnis ruft auf zum Ostermarsch
am Samstag, 31. März 2018


- Aufruftext - 2S. A4, Download 120k
- zur Online-Unterstützung (Formular)
- Unterstützerliste
- zum Spendenkonto
- Aktuelles zum Ostermarsch
Überblick Ostermärsche bundesweit
Rückblick: Ostermarsch München 2017

Ostermontag 2.4.2018: "Ostermarsch Draußen"
Pressemitteilung 26. März 2018

Redebeiträge Thomas Lechner - Brigitte Wolf - Reiner Braun


ABRÜSTEN STATT AUFRÜSTEN
ATOMWAFFEN VERBIETEN

Das Programm am 31. März 2018

10:15 Uhr Ökumenischer Gottesdienst, St. Johannes, Preysingplatz
11:30 Uhr Auftakt am Pariserplatz
  • Thomas Lechner, Manuskript, Video - Die Situation der Flüchtlinge - Gemeinsam für Menschenrechte & Demokratie
  • Musik: Tom the Woolfe + Asyl Art
anschließend Demonstrationszug zum Marienplatz - Video
13:00 Uhr Kundgebung auf dem Marienplatz - mit
dazu Infostände, Programm mit Musik und Ansagen

Tontechnische Betreuung: Fredie (info-at-ohton.net)

.


Ostermarsch München 2018Ostermarsch München 2018Ostermarsch München 2018Ostermarsch München 2018
Download Flugblatt 4 Seiten blau-weiß (~5Mb)
- ebenso s/w Druckvorlage


Ostermarsch-Aufruf 2018

ABRÜSTEN STATT AUFRÜSTEN
ATOMWAFFEN VERBIETEN

Plakat OM 2018 München

.... baldmehr (Aufruftext, vorläufig erst nur im PDF)

In diesem Sinne rufen wir auf – macht mit beim Ostermarsch
München, Samstag, 31. März 2018, 11:30 Uhr

Bitte unterstützt den Ostermarsch und diesen Aufruf -> zur Online-Unterstützung (Formular)

für diesen Aufruf erhoffen wir bis zum Ostermarsch auf möglichst viele Unterstützungen!

TRÄGERKREIS MÜNCHNER FRIEDENSBÜNDNIS: Deutsche Friedensgesellschaft/Vereinigte Kriegsdienstgegnerlnnen (DFG/VK)Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. (FIFF)Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ärzte in sozialer Verantwortung IPPNW e.V.Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit (IFFF)Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA)Mütter gegen Atomkraft München e.V.Munich American Peace Committee (MAPC)Netzwerk Friedenssteuer Gruppe MünchenPax Christi MünchenVereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten • Welt ohne Kriege e.V.


Spendenkonto: Friedensbüro e.V., IBAN: DE66 7001 0080 0041 0398 01 BIC: PBNKDEFF
Möglichst bitte Spenden - Einzelpersonen 10.-, Gruppen 25.- .. 50.- € oder (gerne!) mehr; Stichwort: "Ostermarsch"



Aktuelles auch zum Ostermarsch

  • "Die Anstalt" vom 27.3.18: Passend zum Ostermarsch - die Sendung kann man bequem dort runterladen:
    https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-27-maerz-2018-100.... (oder direkt angucken/streamen)
    Mein spezieller Tip - der typische (!) "Faktencheck", dort als PDF, eine phänomenale Quellensammlung zum Stichwort Rüstungsexport:
    https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/fakten-im-check-der-anstalt-118.ht...
  • Ganz anders aber auch massiv, geballtes Wissen: Der jüngste Kongressbericht der Informationsstelle Militarisierung (IMI)
    http://www.imi-online.de/2018/03/23/broschuere-krieg-im-informationsraum... (Der Kongress war außerdem ein "Stichwortgeber" für den aktuellen Ostermarsch Draußen)
    als Broschüre im Versand (lohnt sich!) oder auch als Download-PDF:
    http://www.imi-online.de/download/Informationsraum2018-Web.pdf
    Nur ein Zitat:
    Auf besonders beängstigende Weise wird aktuell der „klassische“ Landkrieg und der Krieg um den Informationsraum mit Blick auf Russland miteinander verschmolzen. Dass sich die Bundeswehr buchstäblich für einen Landkrieg gegen Russland rüstet, wurde spätestens durch die „Vorläufigen konzeptionellen Vorgaben für das künftige Fähigkeitsprofil der Bundeswehr“ bekannt. [...] (Bühler-Papier, 2017, FAZ) [...] Demzufolge solle die Interventionsfähigkeit im Ausland aufrechterhalten werden, aber „die zunehmende Konfrontation mit Russland“ erfordere es, künftig zusätzlich drei schwere Divisionen in die NATO einbringen und ins Gefecht führen zu können: „Bis 2026 soll eine erste Division die volle Einsatzfähigkeit erreicht haben. Das würde bedeuten, dass knapp 20 000 Soldaten in drei gepanzerten Brigaden inklusive Divisions- und Brigadetruppen in den Kampf geschickt werden können. [...]
    Angesichts des im Bühler-Papier genannten Datums, 2026 die erste schwere Division für einen Krieg gegen Russland in die NATO einspeisen zu wollen, werden die Inhalte des genau für diesen Zeitpunkt planenden Thesenpapiers „Wie kämpfen die Landstreitkräfte künftig?“ umso gruseliger. Herausgegeben wurde es vom Kommando Heer und verfasst von einem Team unter Leitung von Generalleutnant Frank Leidenberger. Erschienen ist das Thesenpapier, in dem detailliert ein Landkrieg gegen Russland unter den „Rahmenbedingungen des Informationszeitalters“ durchgespielt wird, bereits im Sommer, im Internet zugänglich ist es aber erst seit Ende September 2017. [...] Es wird so zum gedanklichen Kernelement der zukünftigen Entwicklung der Landstreitkräfte.“
  • Gleich dazu - die laufenden Meldungen bei http://www.imi-online.de/publikationen/imi-aktuell/archiv/
  • Ein frisches Video bei acTVism