Neue Atomwaffen für Europa?

Zeit: 
Dienstag, 2. April 2019 - 19:00
Ort: 
EineWeltHaus München

Regina-Hagen 2.4.2019 EWH München mit Regina Hagen

Regina Hagen ist Redakteurin der Zeitschrift “Wissenschaft und Frieden” und Sprecherin der Kampagne “Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt”. Sie war lange Jahre Koordinatorin des
"International Network of Engineers and Scientists Against Proliferation (INESAP)".
Sie ist Expertin für die Abrüstung von Atomwaffen, Raketenabwehr und Weltraumrüstung.

Droht eine neue nukleare Rüstungsrunde in Europa?

Der INF-Vertrag war aus mehreren Gründen ein Meilenstein. Es war der erste Abrüstungsvertrag für Atomwaffen.
Frühere Verträge hatten nur Obergrenzen festgelegt, bis zu denen aufgerüstet werden durfte. USA und UdSSR, landgestützte Trägersysteme mit 500 bis 5.500 Kilometer Reichweite.
Wer trägt die Schuld, wenn der INF-Vertrag aufgeben wird und auch der Neue START-Vertrag 2021 auslaufen sollte, weil er nicht rechtzeitig um fünf Jahre verlängert wird.
Welche Rolle spielen dabei die NATO und die Bundesregierung, und was bedeutet das für die BürgerInnen Europas?

Veranstalter: 
Münchner Friedensbündnis
Veranstalter: 
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Kalenderauswahl: