Aktuelle Termine der Münchner Friedenswochen

'Reichweite Frieden' - Münchner Friedenswochen 2021

Außerdem: Kurzübersicht
Wie immer können Änderungen online nachgetragen werden am besten per Webformular
Achtung: Es gibt Ergänzungen und Fehlerkorrekturen gegenüber dem gedruckten Faltblatt!

Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Münchner Friedensbündnis

Jürgen Wagner, Informationsstelle Militarisierung Tübingen (IMI)

Die Lehren für Deutschland aus 20 Jahren Krieg gegen Afghanistan


AFGHANISTAN - 20 Jahre NATO-Krieg. Regime Change und Nation Building gescheitert
Eine Bilanz und die Konsequenzen

Die Kriegsziele und Kriegsrechtfertigungen der NATO
Lehren und Konsequenzen des Westens aus der Niederlage.
Weltpolitische Auswirkungen - Neue Herausforderungen für die Friedensbewegung.
Politiker und Militärs in Washington, Brüssel und Berlin machen sich daran, Lehren aus dem Scheitern ihrer Niederlage in Afghanistan zu ziehen und ihre Militärstrategie zu korrigieren.


EineWeltHaus , großer Saal, Schwanthalerstr. 80
Do 28. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA)

Wahlauswertung der BIFA


Diskussion der Teilnehmerinnen am Abend - Wir wissen noch nicht, welche Regierung das Bundestagswahlergebnis bringen wird, trotzdem denken wir jetzt schon an die Herausforderungen die dieses Ergebnis für die Friedensarbeit bedeutet ...


Das Platzangebot im Friedensbüro ist begrenzt - wir achten auf die Sicherheit. Wir erhoffen uns deshalb ausnahmsweise Anmeldungen/außerdem wird der Abend hybrid durchgeführt (Jitsi, Video-Link rechtzeitig hier auf der Webseite).
Friedensbüro, Frauenlobstr. 24 Rgb., 80337 München
(Anmeldung: ... erhofft)
Mi 3. November 2021, 19:30 Uhr
" FreeAssangeMünchen"

Free Assange!


Free Assange"Es gibt keinen Krieg ohne Kriegsverbrechen!"
Die nächste Mahnwache für die Freilassung von Julian Assange in München findet am Samstag, 6.11.2021 um 16 Uhr am Weissenburgerplatz statt.
Sein Verbrechen ist die Aufdeckung von US-amerikanischen Kriegesverbrechen in Afghanistan und im Irak. Julian Assage wird z. B. auch laut Nils Melzer, Sonderberichtserstatter der UN gegen Folter, zu Unrecht festgehalten.

Julian Assange benötigt und verdient die volle Solidarität der Friedensbewegung!


Weißenburger Str. 9
Sa 6. November 2021, 16:00 - 18:00 Uhr
Pax Christi München - Freising
Gottesdienst-Leiter Pfr. Charles Borg-Manché

"Reichweite Frieden" - Friedensgottesdienst



Krypta von St. Bonifaz, Karlstraße 34A (U2, Königsplatz)
Di 9. November 2021, 18:00 Uhr
Frauen in Schwarz, München

Mahnwache für einen gerechten Frieden in Nahost


(regelmäßige 14tägige Mahnwache, wechselnde Orte)


Rotkreuzplatz
Fr 12. November 2021, 13:00 - 14:00 Uhr
Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V.

FIfF-Kon2021: Selbstbestimmung in digitalen Räumen


FIfFKon21

Denn man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.
– Selbstbestimmung in digitalen Räumen.

Das Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. veranstaltet jährlich eine Fachkonferenz als Jahrestagung.
2021 wieder einmal in München, das Programm ist online: FIfF-Kon 2021 (Vor Ort + Online!)


München, Schulzentrum Nordhaide, Schleißheimer Straße 510, U2 Dülferstraße
(Anmeldung: https://2021.fiffkon.de/anmeldung.html)
Fr 12. November 2021, 16:30 - 14. November 2021, 12:00 Uhr
Evang.-Luth. Simeonskirche,
Mennonitengemeinde München

Dr.Joel Driedger (Pastor der Mennonitengemeinde Karlsruhe)

Reichweite Frieden (ökumenischer Gottesdienst)



Evang.Simeonskirche, Stiftsbogen 74 (U6 Haderner Stern)
So 14. November 2021, 10:00 Uhr
Israelisch-Palästinensische Dialoggruppe,
Frauen in Schwarz München

Judith Bernstein und Adrian Paukstet, Israelisch- Palästinensische Dialoggruppe
Moderation: Jochim Varchmin

Palästina und Israel als Herausforderung für die deutsche Politik



Saal Münchner Aids-Hilfe e.V. , Lindwurmstr. 71
Mo 15. November 2021, 19:30 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Martin Kirsch, Informationsstelle Militarisierung Tübingen (IMI)

Bundeswehr der Zukunft - Eckpunkte für den kalten Krieg 2.0


Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer und Generalinspekteur Zorn haben am 18. Mai 2021 ihre „Eckpunkte für die Bundeswehr der Zukunft“ veröffentlicht.[1] Dabei handelt es sich um nichts weniger als die strategische Neuausrichtung der Bundeswehr und ihrer Führungsstrukturen. Oberste Prämisse ist die Bereitschaft zur sogenannten Landes- und Bündnisverteidigung. Die Bundeswehr soll an der Spitze schlanker und in der Breite schneller, flexibler, dezentraler, eigenverantwortlicher und damit einsatzbereiter werden. In einem Wort: kriegsbereit.


EineWeltHaus Saal, Schwanthalerstr. 80
Mi 17. November 2021, 19:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Volker Bialas

"Die Regenbogenfrau. Eine Erzählung von der neuen Klage des Friedens"


#DieRegenbogenfrauLesung von Dr. V. Bialas aus seinem Buch: "Die Regenbogenfrau. Eine Erzählung von der neuen Klage des Friedens" (2019)
Vor 500 Jahren schrieb der Humanist Erasmus von Rotterdam ein Buch mit dem Titel: Querela Pacis (Klage des Friedens) über die unfriedlichen Verhältnisse seiner Zeit.
Diese Klage wird in der Lesung aufgegriffen.
Heute geht es vorrangig um die Frage: Ist die Menschheit /heute/ noch dazu fähig, in Frieden zu leben?
In dem der Lesung folgenden Gespräch über das Buch könnte diese für unser aller Überleben wichtige Frage näher erörtert werden.



Seidlvilla Nikolaiplatz
Do 18. November 2021, 19:00 Uhr
Pax Christi München
Gertrud Knauer, Tanzleiterin

"Tänze und Geschichten, die die Seele nähren"


Meditativer Kreistanz


Pfarrsaal Hl. Kreuz, Giesing (Pfarrheim), Untere Grasstr. 16, U2 Silberhornstr. (Freiwilliger Beitrag)
(Anmeldung: erwünscht: T. 089 6928497)
Fr 19. November 2021, 19:00 - 21:00 Uhr
Informationsstelle Militarisierung Tübingen (IMI)
Sa 20. November 2021, 12:00 Uhr
Trägerkreis Politisches Samstagsgebet

Unsere Gesellschaft zwischen Solidarität und Spaltung - Politisches Samstagsgebet



Katholische Hochschulgemeinde (KHG), Leopoldstr. 11, U3/U6 Giselastr.,
Sa 20. November 2021, 18:00 Uhr
International Peace Bureau
Reiner Braun, International Peace Bureau

Friedensbewegung nach den Bundestagswahlen - Alternativen zu Aufrüstung und Krieg


Die Zeichen stehen auf weiterer Aufrüstung, auf EU- Militarisierung, Drohnen und Interventionen. Geostrategische Konfrontationen bestimmen die politische Agenda. Gleichzeitig verschärfen sich national und international die soziale Ungleichheiten und die ökologischen Zerstörungen besonders durch die Klimaveränderungen.

Was sind friedenspolitische Alternativen? Welche Aktionen sind notwendig und sinnvoll? Wie kann die Friedensbewegung(en) gestärkt, weiterentwickelt und verjüngt werden? Sind neue soziale Netzwerke notwendig und sinnvoll?


EineWeltHaus, Saal, Schwanthalerstr. 80
Do 25. November 2021, 19:30 Uhr
Frauen in Schwarz, München

Mahnwache für einen gerechten Frieden in Nahost


(regelmäßige 14tägige Mahnwache, wechselnde Orte)


Gärtnerplatz
Fr 26. November 2021, 13:00 - 14:00 Uhr
Attac
Peter Wahl, Gesellschaftswissenschaftler, Mitbegründer von Attac

Attac-Palaver: Feindbilder in den internationalen Beziehungen. Das Beispiel Russland


Ein neuer Kalter Krieg und die Spaltung der Welt in feindliche Lager bahnen sich an. China und Russland werden zu Feinden erklärt, obwohl Corona- und Klimakrise globale Zusammenarbeit zwingend notwendig machen. Dazu müssen Feindbilder abgebaut, überhebliche Selbstbilder korrigiert werden.


EineWeltHaus , Kleiner Saal 211+212, Schwanthalerstr. 80
(Anmeldung: palaver@attac-m.org)
Mo 29. November 2021, 19:30 Uhr
Pax Christi,
Münchner Friedensbündnis

Dr. Ingrid Pfanzelt

Erfahrungen einer Psychotherapeutin mit kriegstraumatisierten Geflüchteten


Mehrere Generationen kriegstraumatisierter Menschen leben in der Stadt. Die in die Jahre gekommenen Kriegskinder des zweiten Weltkrieges, die Flüchtlinge aus dem Iran, Afghanistan usw. und die Menschen aus Syrien und anderen aktuellen Kriegsgebieten. Wie lange wirken die Kriegserfahrungen nach?


EineWeltHaus, Saal, Schwanthalerstr. 80, U 4/5 Theresienwiese
Di 30. November 2021, 19:00 Uhr