Aktuelle Termine der Münchner Friedenswochen


friedensklima - Münchner Friedenswochen 2019




Wie immer werden Änderungen online nachgetragen
Weitere Eintragungen oder Änderungen am besten per Webformular!
Kulturhaus Neuperlach
Franz Iberl, Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA)
Moderation Dr. Ulrich Knauer, Trägerverein Pepper e.V.

Krieg in der Fremde - Friede bei uns / Märkte, Macht und neue Waffen

Das Rüstungszentrum München und die "Neuen Kriege"

www.kulturzentrum-neuperlach.de

Vortrag mit Diskussion im Rahmen der Kulturhaus-Ausstellung "Mobilmachung .. Künstler ziehen in den Krieg"


Kulturhaus Neuperlach, Hanns-Seidel-Platz 1 (U5/U7 Neuperlach-Zentrum)
AStA der Technischen Universität Braunschweig
NaturwissenschaftlerInnen-Initiative für Frieden und Zukunftsfähigkeit e.V.

Zivilklauseln an den Hochschulen

Tagesveranstaltung an der TU Braunschweig zu Zivilklauseln gg. Rüstungsforschung an Hochschulen


Braunschweig, TU
Fr 9. Juli 2010, 10:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis u. a.
Do 28. Oktober 2010         - 22. November 2010         Uhr
ver.di TU
ver.di LMU

Militarisierung der Hochschulen

Hochschulen forschen für den Krieg

- ver.di TU und LMU engagieren sich gegen Militarisierung!

am Donnerstag, den 28.10.2010
ab 16.30 Uhr an der Technischen Universität München, Raum 0601

Ausführlicher bei der BIFA


TU München Raum 0601 Theresianum
Do 28. Oktober 2010, 16:30 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Stadtdekanin Barbara Kittelberger,
Vorsitzende des Kuratoriums der Versöhnungskirche

Jahrestag der Pogromnacht

Gottesdienst


Gesprächsraum der Versöhnungskirche
So 7. November 2010, 11:00 Uhr
DGB-Jugend Bayern
Nie wieder - Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Die DGB-Jugend erinnert an das Novemberpogrom.

Begrüßung:
Mario Patuzzi, DGB-Bezirksjugendsekretär
Gedenkrede:
Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern

Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 markierte den Übergang von der Diskriminierung und Ausgrenzung der Jüdinnen und Juden zur systematischen Verfolgung, die in den Holocaust mündete.


KZ-Gedenkstätte Dachau
So 7. November 2010, 15:00 Uhr
Petruskirche Parkstadt -Solln
Friedensdekade

tägl. 19:30h bis ca. 20:00h


Gemeindesaal Petruskirche Parkstadt-Solln, Stockmannstr. 4a
Mo 8. November 2010         - 17. November 2010         Uhr
Trägerkreis Pogromnachtgedenken in Dachau
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstädte Dachau

Rabbiner Erwin Schild, ehemaliger Häftling des KZ-Dachau
Gedenken zur Pogromnacht mit Zeitzeugengespräch

In ganz Deutschland wurden am 9. November 1983 Synagogen verwüstet, angezündet und Juden aus ihren Häusern verschleppt. Fünfzehn jüdische Bürger Dachaus wurden aus der Stadt vertrieben. Nur wenige entkamen dem Holocaust. - In den Tagen nach der Pogromnacht verschleppten die Nazhis etwa 11.000 jüdische Männer ins KZ Dachau. Unter ihnen war der 18-jährige Erwin Schild. Im zeitzeugengespräch wird er die Verfolgung seiner Familie in der NS-Zeit schildern, aber auch seine Flucht nach England 1939 und seinen Weg nach Kanada, wo er später Rabbiner wurde und heute lebt.


Dachau, Rathaus, Konrad-Adenauer-Str. 2-6
Mo 8. November 2010, 18:00 Uhr
Club Voltaire
Eva Mendel, Vorsitzende des Mauthausen-Komitees Ost
Es gab auch andere Deutsche

Vortrag Im Fraunhofertheater


Club Voltaire/Theater am Fraunhofer, Fraunhoferstr. 9 Rgb. (8€/5€)
Mo 8. November 2010, 20:00 Uhr
Pax Christi und Christen in der Region
Ökumenischer Friedensgottesdienst

"Es ist Krieg - Entrüstet Euch!"
Ökumenischer Gottesdienst im Rahmen der Friedensdekade 2010 mit anschließender Begegnung

__
Krypta: Eingang über Hof und Pfarrzentr. ; U2 Königsplatz


Krypta St. Bonifaz München, Karlstr. 34
Di 9. November 2010, 18:00 - 20:00 Uhr
Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA)
Ursula Dersch, Fintan Bolton, Moderation Ursula Epple
Militärische Interventionspolitik der EU

Die EU-Strategiepläne bis 2020 für die Weltmacht EU - Militärisch und zivil:
Was geht uns das an?


EineWeltHaus Saal (Spende)
Mi 10. November 2010, 19:30 Uhr
Friedensgemeinschaft Berg am Laim und Pax Christi, Gruppe St. Michael
Bezirksausschusses 14 Berg am Laim und Münchner Volkshochschule

Erich Kasberger
Lichtergang in Berg am Laim

Gedenkveranstaltung für die Deportierten und Ermordeten aus der ehemaligen 'Heimanlage für Juden' in Berg am Laim


Altenheim St. Michael, St. Michael-Str.16 81673 München
Do 11. November 2010, 19:00 - 22:00 Uhr
isw-Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus

Helmut Selinger
Claus Schreer

PEAK-OIL

Das neue Strategiepapier der Bundeswehr für das Ende des Ölzeitalters


EineWeltHaus Raum 211/212
Do 11. November 2010, 19:30 Uhr
Frauen in Schwarz
Für einen gerechten Frieden in Nahost

Mahnwache


Odeonsplatz, U3/6 und 4/5
Fr 12. November 2010, 13:00 Uhr
RfP München (Religions for Peace)
Religionen für den Frieden - hier und überall

Gebets- und Meditationsstunde,
Vertreter aus sieben verschiedenen Religionsgemeinschaften


Fokolar, Mangfallstr. 29, U1 Mangfallplatz
Fr 12. November 2010, 19:30 Uhr
Pax Christi München Aubing
Sidigullah Fadai, Imam der afghanischen Gemeinde Mü-Sendling
Innenansichten aus Afghanistan

Friedensfest - Vortrag - Diskussion - Agape


Pfarrheim St. Quirin München Aubing, S4 Aubing (Spende erbeten)
Sa 13. November 2010         Uhr
Ausschuss "Eine Welt St. Thomas"
*LIMATAG:*

10:30 Gottesdienst,
anschließend Reisebericht mit Fotos aus Lima, Peru, u.a. Besuch des größten Gefängnisses Perus,
danach einfaches Mittagessen<


St. Thomas Ap., 81927 München, Cosimastr. 204
So 14. November 2010, 10:30 Uhr
Vereinigung der Verfokgten des Naziregimes - Bund der AntifaschistInnen (VVN/BdA)
Esther Bejarano & Microphine Mafia
Esther Bejarano & microphone mafia

Esther Bejarano wagt Neues: Ihr aktuelles Album entstand in Zusammenarbeit mit Rap Musikern.

Lieder von Widerstand und Verfolgung verbinden sich so mit neuen Texten und neuer Musik ...


Kulturhaus Milbertshofen, Curt-Metzger.Platz 1 U2 Milbertshofen
So 14. November 2010, 13:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstädte Dachau
Kooperation: Karmel, Katholische Seelsorge

Rachel Knobler
Lesung und Konzert mit Rachel Knobler

Rachel Knobler, 1924 in Polen geboren, kam mit 16 Jahren ins Krakauer Ghetto und überlebte mehrere Konzentrationslager. Nach Kriegsende wurde ihre Mutter im heimatort ermordet. Rachel Knobler wollte nach Palästina auswandern, der Weg führte über München. Dort ist sie geblieben und widmet sich heute der Malerei, der Musik und dem Theater.

Ein Duo von der Musikhochschule Krakau (Viola/Klavier) spielt Werke von Rachel Knobler und anderen Komponisten. Die Künstlerin trägt eigene Texte vor.

www.versoehnungskirche-dachau.de


Kloster Karmel 'Heilig Blut' Dachau, Alte Römerstr. 31
So 14. November 2010, 16:00 - 17:30 Uhr
SALAM SHALOM Arbeitskreis Palästina-Israel e.V.
Prof. Dr. Jeff Halper, Jerusalem, Komitee gegen Hauszerstörung (ICAHD)
Ein Israeli in Palästina -

Widerstand leisten gegen Vertreibung und Enteignung,
Israel vom Kolonialismus "erlösen"


Aula der Hochschule für Philosophie, Kaulbachstr. 31A, (U Universität) (7 / 5€)
Mo 15. November 2010, 19:30 Uhr
Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit
Club Voltaire

Dr. Ute Scheub
Heldendämmerung

Die Krise der Männer und warum sie auch für Frauen gefährlich ist.


Fraunhofertheater (5/8€)
Mo 15. November 2010, 20:00 Uhr
SALAM SHALOM Arbeitskreis Palästina-Israel e.V.
Prof. Dr. Jeff Halper, Jerusalem, Komitee gegen Hauszerstörung (ICAHD)
Seminar: Der isrealisch-palästinensische Konflikt

Die Unterdrückung begreifen: Ursprünge und Struktur der Unterdrückung
Die Unterdrückung übewinden: Elemente einer Lösung

(Eintr. 15. + 16. 12./8.€)


EineWeltHaus, Schwnathalerstr. 80 gr. Saal (7 / 5€)
Di 16. November 2010, 18:30 - 22:00 Uhr
Pax Christi
Gertrud Knauer, Tanzleiterin
"Tänze und Geschichten, die die Seele nähren"

Meditativer Kreistanz


Pfarrheim Heilig Kreuz, Untere Grasstr. 16, U2 Silberhornstr. (freiw. Beitrag)
Di 16. November 2010, 19:00 - 21:00 Uhr
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Do 18. November 2010, 19:30 Uhr
Trägerkreis "Politisches Samstagsgebet"
Clemens Ronnefeldt
Entrüstet Euch! Schafft Frieden im Nahen und Mittleren Osten

Politisches Samstagsgebet im Rahmen der Friedensdekade Schwerpunkt Nahost

––
Spenden für ein politisches Projekt erbeten.


Kath. Hochschulgemeinde, München, Leopoldstr. 11
Sa 20. November 2010, 18:00 - 20:00 Uhr
Club Voltaire
Varda und Reuben Moskovitz, israelische FriedensaktivistInnen
Der lange Weg zum Frieden

Matinee - Buchvorstellung
Bilder und Gedichte von Marda Moskovitz


Club Voltaire, Theater am Fraunhofer, Fraunhoferstr. 9 RGB (8€ / 5€)
So 21. November 2010, 11:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstädte Dachau
Ernst Grube, Überlebender ds KZ Theresienstadt
Jüdische Kindheit in München / Zeitzeugengespräch

Im Rahmen des Friedensgebets (Beginn 15 Uhr) besteht die Möglichkeit, mit Ernst Grube (77), Überlebender des KZ Theresienstadt und stellvertretender Präsident der Lagergemeinschaft Dachau, ins Gespräch zu kommen und etwas von seiner Lebensgeschichte zu erfahren.

Um telefonische Anmeldung unter 081 31 / 35 15 14 wird gebeten

www.versoehnungskirche-dachau.de


Versöhnungskirche Dachau, Alte Römerstr. 87
(Anmeldung: ja)
So 21. November 2010, 13:30 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Evangelische Jugend München
katholische Jugend München + Freising (BDKJ)
kath. Seelsorge in der KZ-Gedenkstätte

Stadtdekanin Barbara Kittelberger,
Vorsitzende des Kuratoriums der Versöhnungskirche

'Wer ist denn mein Nächster?'

Ökumenisches Friedensgebet

13:30 Angebot einer Führung, (->Anmeldung)


Appellplatz KZ-Gedenkstätte
(Anmeldung: zur Führung 08131/351514)
So 21. November 2010, 15:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
attac München

Jürgen Wagner, Informationsstelle Militarisierung (IMI) Tübingen
Kriegspolitik und Wirtschaftsinteressen von Nato und EU –

www.imi-online.deBekämpfung der Armen statt Armutsbekämpfung

Flugblatt zum Download (PDF 125k)


EineWeltHaus , Saal (5€/3€)
Mo 22. November 2010, 19:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Gisela-Gymnasium, München-Schwabing
Durch diese Türen gingen sie ein und aus - Ausstellung

Schülerinnen und Schüler des Gisela-Gymnasiums suchten und fotografierten Haustüren in ihrem Stadtteil, hinter denen bis zur Vertreibung durch die Nationalsozialisten Juden gelebt hatten. Durch diese Türen waren junge und alte, fröhliche und bedrückte Menschen gegangen. Hinter diesen Türen verbarg sich ein grausames Schicksal, das alle traf, die in der NS-Zeit als Juden in München lebten.

Dienstag bis Samstag 10-16 Uhr, Sonntag 12-13 Uhr

bis 25. Januar 2011!


Gesprächsraum der Versöhnungskirche
Do 25. November 2010         Uhr
Evang. Versöhnungskirche und
kath. Seelsorge in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Pater Stanislaus Cieslak SJ
Ausstellung: Auf der Suche nach Versöhnung - Adam Karl Kozlowiecki

Ausstellung
...

Di - Sa 10:00 - 16:00 h
So 11:00 - 13:00 h


Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87
Di 25. Oktober 2011, 10:00 - 8. Januar 2012, 13:00 Uhr
Evang. Versöhnungskirche und
kath. Seelsorge in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Pater Stanislaus Cieslak SJ
Auf der Suche nach Versöhnung - Adam Karl Kozlwiecki

Ökumenischer Gedenkgottesdienst und Vernissage

Einführung in die Ausstellung


Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87
Di 25. Oktober 2011, 19:00 Uhr
Interkulturelles Forum e.V.,
Madhouse München,
Münchner Flüchtlingsrat;
in Kooperation mit EineWeltHaus, Kulturreferat der LH München und Petr

Ausstellung: Sinti und Roma – In Europa zu Hause

Ausstellung im November


EineWeltHaus
Di 1. November 2011, 19:30 - 30. November 2011, 23:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis,
BIFA

Günter Wimmer,
Elfi Padovan,
Dr. Peter Voss

Gaza-Flottille + Palästina Fly-In

Zwei große internationale Versuche im vergangenen Sommer, die vorenthaltenen Rechte der Palästinenser einzufordern, Israel also zu drängen, Menschen- und Völkerrecht zu respektieren, dazu auch die sogenannte Weltgemeinschaft aufzurütteln:

Gaza-Flottille + Fly-In


EineWeltHaus Raum 211/212 (4.-/2.-)
Bustickets Bonn
Fr 4. November 2011, 19:30 Uhr
DGB-Jugend München
So 6. November 2011, 15:00 Uhr
ev. Adventsgemeinde Aubing
Ökumenische Friedensandacht

.


Kirche / Katholische Pfarrei St. Lukas, Aubinger Straße 63, Bus 57 von Pasing
So 6. November 2011, 18:00 Uhr
Petruskirche
Andacht zur Friedensdekade

Tägliche Andacht von 19:30h - 20:15h zum Thema "Gier - Macht - Krieg"


Petruskirche, Parkstadt Solln, Stockmannstr. 45 a
Mo 7. November 2011, 19:30 - 16. November 2011, 20:15 Uhr
Club Voltaire München
LEONHARD F. SEIDL
Lesung: Mutterkorn

Am 9. November 2003 wollten Neonazis bei der Grundsteinlegung des jüdischen Kulturzentrums in München eine Bombe zünden.
Der Roman "MUTTERKORN" von Leonhard F. Seidl greift die Ereignisse von damals auf.


Theater im Fraunhofer, Fraunhoferstr.9/Rgb (8.-/5.-)
Mo 7. November 2011, 20:00 Uhr
Interkulturelles Forum e.V.,
Madhouse München,
Münchner Flüchtlingsrat; in Kooperation mit
EWH, Kulturreferat der LH München und Petra-Kelly-Stiftung

Claudia Barth
Führung: Sinti und Roma – In Europa zu Hause

Führung durch die Ausstellung durch Claudia Barth von Madhous München, einer Beratungsstelle für Sinti und Roma Familien


EineWeltHaus
Di 8. November 2011, 18:00 Uhr
Trägerkreis Pogromgedenken Dachau
Rabbiner Erwin Schild
Gedanken zur Pogromnacht

Gedenken und Zeitzeugengespräch


Rathaus Dachau Konrad-Adenauer-Str. 2-6
Di 8. November 2011, 19:00 Uhr
Interkulturelles Forum e.V.,
Madhouse München,
Münchner Flüchtlingsrat; in Kooperation mit
EWH, Kulturreferat der LH München und Petra-Kelly-Stiftung

Hugo Höllenreiner
Zeitzeugengespräch mit Film

Zeitzeugengespräch mit Hugo Höllenreiner In der Veranstaltungsreihe „Sinti und Roma - In Europa zu Hause

Hugo Höllenreiner, geb. 1933 in München, hat als Kind einer bayerischen Sinti-Familie die Hölle von Auschwitz überlebt.

Außerdem wird der Film gezeigt
"Dui Roma - zwei Lebenskünstler"


EineWeltHaus
Mi 9. November 2011, 19:00 Uhr
Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA) und
Humanistische Union München-Südbayern (HU)

Volker Bialas
Gerechtigkeit als Maß des Friedens

aus Anlass der Buchveröffentlichung
Volker Bialas: Gerechtigkeit und Frieden als Prinzipien der globalen Ordnung

Gerechtigkeit als Maß des Friedens

Pädoyer für ein anderes Weltsystem - Thesen
Flugblatt zum Download PDF 97k


EineWeltHaus Raum 211/212
Bustickets Bonn
Do 10. November 2011, 19:30 Uhr
Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V.
Hans-Jörg Kreowski u.a.
Killerroboter, Cyberwar & Co., die digitale Aufrüstung geht weiter

Offene AG bei der FIfF-Jahrestagung


Hochschule München, Lothstr. 64
Sa 12. November 2011, 14:30 - 17:30 Uhr
Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/ Bund der AntifaschistInnen (VVN/BdA)
Der letzte Ort jüdischer „Vertretung“ in München

Mahnwache vor dem ehemaligen jüdischen Gemeindehaus und Betsaal in München
Lindwurmstr. 125


Lindwurmstr. 125
So 13. November 2011, 15:00 Uhr
Evang. Versöhnungskirche und
kath. Seelsorge in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Rachel Knobler
Lesung - Überlebende des KZ Auschwitz

Lesung und Konzert


Karmel "Heilig Blut", Alte Römerstr. 31, Dachau
So 13. November 2011, 16:00 - 17:30 Uhr
Club Voltaire München und
Mesopotamien-Kultur-Verein e.V.

BUSCHRA POLES
SAMIR YACOOB
NABIL PREUß

„Der arabische Frühling im Irak“

Ein Irakabend mit Schauspiel, Gesang und Lesung -

Der arabische Frühling im Irak

„Von der Gesetzesstelle Hammurabis
zur heutigen Gesetzlosigkeit“

BUSCHRA POLES, SAMIR YACOOB, NABIL PREUß , Mesopotamien-Kultur-Verein e.V.

Der Funke des arabischen Frühlings Nordafrikas sprang auch in den Irak über. Seit dem 25. Februar 2011 wird auch im Irak für bessere Lebens-Umstände demonstriert .
Der Staat reagiert mit Brutalität gegen die Menschen.


Theater im Fraunhofer, Fraunhoferstr.9/Rgb (?)
Mo 14. November 2011, 20:00 Uhr
Pax Christi
Gertrud Knauer, Tanzleiterin
Tänze und Geschichten, die die Seele nähren

Mediativer Kreistanz


Pfarrheim Heilig Kreuz, Untere Grasstr. 16, U2 Silberhornstr. (freiwilliger )
Di 15. November 2011, 19:00 Uhr
Sozialforum München
Leo Mayer
Die aktuelle Finanzkrise und die Gier

Vortrag und Diskussion mit Leo Mayer, ISW e.V.1

  • 1. ISW = Institut für sozialökologische Wirtschaftsforschung e.V., München

EineWeltHaus, Großer Saal, Schwanthalerstr. 80, U 4/5 Theresienwiese
Bustickets Bonn
Di 15. November 2011, 19:30 Uhr
Münchner Friedensbündnis,
Connection e.V.,
Informationsstelle südl. Afrika,
Pax Christi,
Münchner Bürgeriniatiative f. Frieden und Abrüstung (BIFA),
Aktion AUFSCHREI

Emanuel Matondo
Deutsche Rüstungsexporte für Afrika

mit Emanuel Matondo

Deutsche Rüstungsexporte für Afrika
Stoppt die Waffenhändler:
 
Rüstungsgüter Made in Germany ins südliche Afrika
Aktion Aufschrei: Waffenhandel stoppen


EineWeltHaus, Großer Saal, Schwanthalerstr. 80, U 4/5 Theresienwiese (4.-/2.)
Bustickets Bonn
Mi 16. November 2011, 19:30 Uhr
Religionen für den Frieden (RfP)
"GIER MACHT KRIEG" -- TEILEN MACHT FRIEDEN --

Gebets- und Meditationsstunde mit Muslimen, Budhisten, Baha'i, Hindus, Juden, Christen


Fokolar München, Mangfallstr. 29
Do 17. November 2011, 19:30 Uhr
Evang. Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte Dachau
Walter Joelsen
Zeitzeugengespräch

"Ich hab bloß gewußt, was Schlimmes muß es ja sein" - Zeitzeugengespräch


Evang. Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87
(Anmeldung: 08131 351514)
Sa 19. November 2011, 13:00 Uhr
BDKJ in der Region München und Evangelische Jugend München
Katholische Seelsorge und Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Friedensgebet

Ökumenisches Friedensgebet "SEHT DEN MENSCHEN"– (Johannes 19,5)

Beginn am Appellplatz


KZ-Gedenkstätte Dachau
Sa 19. November 2011, 15:00 Uhr
Politisches Samstagsgebet
Anni Kammerlander (REFUGIO)
Richard Strodel (Gefängnisseelsorger)

Nichts ist mehr so wie früher – Trauma und Folter

Politisches Samstagsgebet

- Die Thematik "Bewältigung von Folter und Trauma"


KHG, Leopoldstr.11
Sa 19. November 2011, 18:00 Uhr
Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit
Inge Bell, Regisserin, TV- und Radiojournalistin
Mädchen, Frauen und Krieg -

- Das Risiko weiblich zu sein!

Bewaffnete Konflikte haben viele grausame Aspekte.

Vortrag, Film und Diskussion mit Inge Bell, Regiseurin und Schriftstellerin.

Besonders Frauen und Kinder leiden unter den Auswirkungen, sogar dann, wenn sie sich in Sicherheit wähnen und ein Flüchtlingslager erreicht haben. Skrupellose Geschäftermacher nutzen die Situation aus und verdienen mit Menschenhandel viel Geld.


EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, Raum U20
Mo 21. November 2011, 19:30 Uhr
Arbeitskreis Friedliche Schule & Hochschule von
GEW-Stadtverband München und ver.di-Fachbereichs 05; unterstützt von
Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA) München,
DFG-VK-Bildungswerk München

Schule und Hochschule ohne Militär

Ak Friedliche Schule und HochschuleReferentInnen berichten von ihren Bemühungen um eine friedliche Schule und Hochschule

Der AK »Friedliche Schule und Hochschule« des GEW-Stadtverbands München und ver.di-Fachbereichs 05 laden alle Interessierten zur Vernetzung gemeinsamer Arbeit zu einer Veranstaltung ein:

Schule und Hochschule ohne Militär
am 23.11.2011 um 18.00 Uhr in München im DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64 (Großer Saal)

  • Wie reagieren wir auf die vermehrte Werbung der Bundeswehr an Schule und Hochschule nach Abschaffung der Wehrpflicht? – ReferentInnen berichten von ihren Bemühungen um eine friedliche Schule und Hochschule.
  • Welche Auswirkungen haben die neuen »Verteidigungspolitischen Richtlinien« auf die Möglichkeiten der Erziehung zum Frieden? – Was wir einem militärischen Weltbild entgegensetzen wollen.


DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64 (Großer Saal) , U 4/5 Theresienwiese
Bustickets Bonn
Mi 23. November 2011, 18:00 Uhr
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus und
Münchner Friedensbündnis

Reiner Braun (IALANA)
Afghanistan -- sie reden vom Frieden und führen Krieg

Vortrags- und Diskussionsverasntaltung mit Reiner Braun zur Vorbereitung und Mobilisierung zu den Aktionen gegen den Afghanistankrieg aus Anlaß der Petersbergkonferenz in Bonn (3. - 5.12.2011)


EineWeltHaus, Großer Saal
Bustickets Bonn
Do 24. November 2011, 19:30 Uhr
Interkulturelles Forum e.V.,
Madhouse München,
Münchner Flüchtlingsrat; in Kooperation mit
EWH, Kulturreferat der LH München und Petra-Kelly-Stiftung

Orhan Sokoli
Film "Jenseits"

Filmvorführung in der Veranstaltungsreihe „Sinti und Roma - In Europa zu Hause

Jenseits - Film von Orhan Sokoli

Der Film (26 Min.) zeigt die Geschichte von Abaz. Er ist Roma und Kosovoflüchtling, der um das Leben seiner kranken Tochter Samira kämpft, die an einer Bleivergiftung erkrankt ist und sich noch immer auf dem verseuchten Lager im Kosovo befindet. Als sich ihr Zustand dramatisch verschlechtert, ist er bereit alles zu tun, um sie zu retten.


EineWeltHaus
Fr 25. November 2011, 19:00 Uhr
Interkulturelles Forum e.V. und Partner
Adrian Gaspar Trio
Konzert

Konzert in der Veranstaltungsreihe „Sinti und Roma - In Europa zu Hause

Das Adrian Gaspar Trio wurde 2007 gegründet und präsentierte sein erstes Album „This.Orient.ate Minds“ in Washington D.C.


EineWeltHaus
Fr 25. November 2011, 20:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Walter Joelsen
Berlin – Yogyakarta / Vom Terror Hitlers gegen Homosexuelle zu Menschenrechten heute / Ausstellung

Der von Berlin ausgehende Terror gegen Homosexuelle war Teil des NS-Systems. Die Ausstellung dokumentiert diese Verbrechen, aber auch die soziale Ausgrenzung von Schwulen, Lesben und Transsexuellen im globalen Maßstab sowie den Einsatz für deren Menschenrechte heute. In der indonesischen Stadt Yogyakarta entstand 2006 eine internationale Deklaration, die die Standards der Anwendung der Menschenrechte in Bezug auf sexuelle Orientierung beschreibt. Die in Polen erstellte Ausstellung wird in der englischen Fassung gezeigt.

Ausstellung vom 2. Oktober bis 29. November 2012


Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstraße 87, 85221 Dachau
Di 2. Oktober 2012         - 29. November 2012         Uhr
tbd.
P. Voß
Vergessen in Gaza

Vortrag mit einer Mischung aus eigenem Erleben und allgemeiner Beschreibung, siehe Reisebericht


EineWeltHaus
So 28. Oktober 2012, 19:30 Uhr
Handicap International
EineWeltHaus

"Bomben über Laos" - Ausstellung

Kein Land der Welt wurde - gemessen an der Einwohnerzahl - so stark bombardiert wie Laos durch die amerikanische Armee während des Vietnamkriegs. Dabei wurden auch 260 Millionen Submunitionen aus Streubomben abgeworfen, von denen bis zu 78 Millionen als Blindgänger liegen blieben. Der Fotograf Tom Wagner gibt in eindrucksvollen Bildern Einblick in das Leben der Menschen in den von Streubomben verseuchten Regionen. Handicap International unterstützt dort die betroffenen Menschen mit vielseitigen Projekten.


EineWeltHaus
Do 1. November 2012         - 30. November 2012         Uhr
Studiengesellschaft für Friedensforschung
Dr. Peter Barth
Israel und Palästina, Wem gehört das "Heilige Land"?

Kaum ein Konflikt erregt die Gemüter hierzulande heftiger, als jener zwischen Israelis und Palästinensern. Wie können beide Völker in einem Gebiet leben, in dem beide historische Wurzeln haben, auf das sie aber alleinigen Anspruch erheben? Bisweilen schien Frieden greifbar nahe, aber wieder und wieder zerstört Gewalt diese Hoffnung im „Heiligen Land”. Um den Konflikt, die unterschiedlichen Ideologien und Strategien besser zu verstehen, ist der geschichtliche Hintergrund, der auch auf die Zeit vor der Staatsgründung Israels eingeht, von größter Bedeutung.


VHS -München im Gasteig, Rosenheimer Str. 5 (5.-)
Mo 5. November 2012, 20:00 Uhr
Club Voltaire München
Karl Stankiewitz
Eine Jugend in München 1939-1949

Die Erinnerungen des Autors an München zwischen 1939 und 1949 sind ein Aufruf gegen Faschismus, Krieg und Gewalt.


Fraunhofertheater, Fraunhoferstr.9 (8.- )
Mo 5. November 2012, 20:00 Uhr
Trägerkreis Pogromnachtgedenken in Dachau
Menachem Mayer
Gedenken zur Pogromnacht mit Zeitzeugengespräch

Menachem Mayer hieß früher Heinz Mayer. 1938 wird er mit seiner Eltern aus Hoffenheim vertrieben, zwei Jahre später nach Südfrankreich deportiert. Nur Heinz und sein Bruder Manfred überleben. Während Manfred sich in Fred umbenennt und Amerikaner wird, legt sich Heinz den Namen Menachem zu und beginnt ein Leben als orthodoxer Jude in Israel. Erst 60 Jahre später sind beide bereit, sich dem Trauma ihrer Jugend zu stellen. Der Kinofilm „Menachem & Fred“ hat dies einfühlsam dokumentiert. Der Zeitzeuge Menachem Mayer kommt aus Jerusalem zur Gedenkveranstaltung nach Dachau.


Rathaus, Konrad-Adenauer-Straße 2-6, Dachau
Do 8. November 2012, 19:00 Uhr
Ev.-Luth. Petruskirche
div. Referenten
Mutig für Menschenwürde

tägliche Veranstaltung in der Friedensdekade


Gemeindesaal der Ev.-Luth. Petruskirche, Stockmannstr. 45a
Mo 12. November 2012, 19:30 - 21. November 2012, 19:30 Uhr
Club Voltaire München
Nirit Sommerfeld und Linda Bendikt
Reality Check - Israelisch-Bayerische Politrevue

Musik: "Mirdochwurscht"


Fraunhofertheater, Fraunhoferstr.9 (8.- )
Mo 12. November 2012, 20:00 Uhr
pax christi, Bistumsstelle München
Ökumenischer Gottesdienst "Mutig für Menschenwürde"

St. Bonifaz, Krypta, Karlstraße 34 (U 2, Königsplatz)
Di 13. November 2012, 18:00 Uhr
Humanistisches Zentrum der Kulturen /
Welt Ohne Kriege /
Internationaler Versöhnungsbund - Aktivengruppe München

Hans Georg Klee
Jean Goss - Zeuge der Gewaltfreiheit

Literarisches Cafe der Gewaltfreiheit
-> Hans Georg Klee stellt das Buch "Jean Goss - Mystiker und Zeuge der Gewaltfreiheit" vor


EineWeltHaus
Di 13. November 2012, 19:00 Uhr
Pax Christi
Gertrud Knauer, Tanzleiterin
"Tänze und Geschichten, die die Seele nähren"

Meditativer Tanz


Pfarrsaal Hl. Kreuz, Giesing (Pfarrheim), Untere Grasstr. 16, U2 Silberhornstr. (Freiwilliger Beitrag)
Di 13. November 2012, 19:00 - 21:00 Uhr
Sozialforum München /
Forum Eurokrise

Paul Kleiser u.a.
Griechenland im Würgegriff - ein politischer Reisebericht

Eine kleine Reisegruppe ist im Rahmen des Forum Eurokrise nach Griechenland gefahren, um sich konkret vor Ort über die Situation der Menschen zu informieren. Sie berichten über die Soli-Reise und was man tun kann.

Eintritt: Spende ..


EineWeltHaus - Grosser Saal
Do 15. November 2012, 19:30 Uhr
Pax-Chrsiti-Gruppe St. Qurin
Dr. Peter Barth, Studiengesellschaft f. Friedensforschung
IRAN - Droht ein neuer Krieg im Nahen Osten?

anschließend (nach Referat + Diskussion) Agapefeier


Pfarrsaal von St. Quirin, Ubostr. 5, S4 Aubing
Sa 17. November 2012, 16:00 - 18:30 Uhr
fällt leider aus: Lesung und Konzert ...

wegen Erkrankung abgesagt

(Lesung Rachel Knobler)


Karmel „Heilig Blut“, Alte Römerstr. 91, Dachau
So 18. November 2012, 16:00 Uhr
Rosa-Luxemburg-Club München
Filmvorführung "Rosa Luxemburg" - Gründung des Rosa-Luxemburg-Clubs München

Film "Rosa Luxemburg" von Margarethe von Trotta mit Barbara Sukowa u.a.

Rosa Luxemburgs absoluter Pazifismus,ihr unermüdliches Engagement für Frieden und internationale Solidarität ist ein großes Vorbild gerade in unserer Zeit.


Kino Maxim, Landshuter Allee 33
So 18. November 2012, 18:00 Uhr
Pax-Christi-Gruppe St. Ignatius
Jürgen Schulz (Mitarbeiter im Nord-Süd-Forum Fürstenfeldbruck)
'GESTRANDET' afrikanische Flüchtlinge an den Südküsten Europas

Vortrag


Pfarrei St. Ignatius, Guardinistr. 83, Saal, U6 Haderner Stern
Mo 19. November 2012, 19:30 - 21:30 Uhr
Munich American Peace Committee
Peter Voß
Ein Huhn in Gaza. Ein Einblick in die Lebensumstände in Gaza

Eine Beschreibung der Lebensumstände in Gaza basierend auf eigener Anschauung während dreier Reisen seit 2010 und anhand der Berichterstattung u.a. der UN


EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, Raum 211/212 (3.-)
Di 20. November 2012, 19:30 Uhr
Heilig-Geist-Kirche, Olympiakirche
Pfarrer Bernhard Götz
Gottesdienst zum Buß- und Bettag

Olympiakirche, Helene-Mayer-Ring 25, U3 Olympiazentrum
Mi 21. November 2012, 19:00 Uhr
Heilig-Geist-Kirche
Maria-Jolanda Boselli
Predigtslam

Heilig-Geist-Kirche München Moosach, Hugo-Troendle-Str. 53, U3 Moosach, Tram 20 Hugo-Troendle-Str.
Mi 21. November 2012, 19:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis und DFG-VK, HMV-Bildungswerk und BIFA
Lothar Höfler, Initiative gegen Waffen vom Bodensee u. attac Lindau
Tommy Rödl, DFG-VK Bayern

Waffen vom Bodensee und das Rüstungszentrum München

Die DFG-VK-Friedensfahrradtour lenkte das Augenmerk auf das überraschend große Arsenal von "Waffen vom Bodensee" - wir möchten diese "Überraschung" weitergeben und gleichzeitig den Zusammenhang zur Rüstung bei uns herstellen.

www.WaffenvomBodensee.de

Dort Flugblatt zum Download

Siehe auch: www.waffenvombodensee.de


EineWeltHaus, Saal (Eintritt)
Fr 23. November 2012, 19:30 Uhr
Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit
Barbara Lochbihler - Mitglied des Europäischen Parlaments
Drohnen und Menschenrechte

EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, Raum 211, U Theresienwiese (5.-/3.-)
Sa 24. November 2012, 11:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Walter Joelsen
Zeitzeugengespräch mit Walter Joelsen

„Auf dem Pult des Lehrers lag ein Zettel und da stand mein Name drauf. Und unter meinem Namen, Joelsen – Halbjude“.
Er ist zwölf Jahre alt, als er von seiner „nichtarischen“ Abstammung erfährt. Plötzlich fangen die zunächst noch kleinen Schikanen an, dann gerät die Familie unter existenziellen Druck. Der Vater, ein Protestant jüdischer Herkunft, verliert seine Arbeit. Die Zeit der Verfolgung durchstehen Walter Joelsen und sein Vater als Zwangsarbeiter. Nach 1945 begegnet er als Pfarrer wieder Antisemitismus, auch in seiner evangelischen Kirche


Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstraße 87, 85221 Dachau
Sa 24. November 2012, 13:00 Uhr
Evangelische Jugend München /
katholische Jugend München (BDKJ) /
kath. Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau /
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Ökumenisches Friedensgebet »Ihr sollt meine Zeugen sein"

... dort Beginn ...


Lagerstraße vor dem Standort von Block 23, KZ-Gedenkstätte Dachau
Sa 24. November 2012, 15:00 Uhr
Das Politische Samstagsgebet
Magdi Gohary
Arabellion - Was ist daraus geworden?

Katholische Hochschulgemeinde, Leopoldstr.11
Sa 24. November 2012, 18:00 Uhr
Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
(Anmeldung: ja)
Mi 23. Oktober 2013, 19:00 Uhr
Handicap International
IPPNW
International Coalition to Ban Uranium Weapons ICBUW
Münchner Friedensbündnis
Umweltinstitut München
DFG-VK + Helmut-Michael-Vogel Bildungwerk
Pax Christi
Kulturreferat München

Dr. Thomas Anders: Journalist und Nahost Korrespondent der ARD
Dr. Agelika Claußen: Ärztin und ehem. Vorsitzende der dt. IPPNW
Expertin für Irak und Uranwaffen
Alexey Kruk, ehemaliger Projektleiter des Irak-Progr. von HI

10 Jahre Irakkrieg - tödliches Vermächtnis aus Landminen, Streubomben und Uranmunition

Landminen, Streubomben und Uranmunition - so unterschiedlich die Waffen wirken, so haben sie doch gemeinsam, dass die betroffene Bevölkerung, Ärzte und Hilfsorganisationen ihre fatalen Wirkungen noch Jahre nach Kriegsende beklagen. Die geladenen Experten stellen die Probleme im besonders betroffenen Land Irak dar, zeigen, was Hilfsorganisationen vor Ort dagegen tun, was internationale Verbotskampagnen erreichen möchten und bereits erreicht haben und was wir selbst tun können.


Gasteig, Black Box (S Rosenheimer Platz)
Mi 30. Oktober 2013, 19:30 Uhr
Humanistisches Zentrum der Kulturen
Aktivengruppe München im Internationalen Versöhnungsbund
Welt ohne Kriege e.V.

Mi 6. November 2013, 19:00 Uhr
Trägerkreis Pogromgedenken in Dachau
Zahava Kohns, Überlebende der KZ Westerbork und KZ Bergen-Belsen
75. Jahrestag der Pogromnacht / Gedenken mit Zeitzeugengespräch

Rathaus Dachau, Konrad-Adenauerstr. 2-6, Dachau
Do 7. November 2013, 19:00 Uhr
Gefördert durch Landeshauptstadt München,
Katholischer Fonds.
Evang.-Luth. Landeskirche in Bayern
- Münchner Friedensbündnis, attac, BIFA, DFG-VK, pax Christi, Umweltinstitut München ..

BERLINER COMPAGNIE
SO HEISS GEGESSEN WIE GEKOCHT - Berliner Compagnie in München
Berliner Compagnie
Theater Berliner Compagnie
Zutaten: Jede Menge Kohle- und Atomkraftwerke, dicke Schlitten, dicke Lügen, etliche Brühwürfel

Anton-Fingerle-Bildungszentrum, Schlierseestraße 47 U2/7 S3/7 (15.-/erm. 8.-/Soli 20.- €)
Fr 8. November 2013, 20:00 Uhr
Evang.-Luth.-Petruskirche
Familiengottesdienst zum "Frieden"

Petruskirche, Stockmannstr. 45a
So 10. November 2013, 10:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler
Zeitzeuge Walter Joelsen

75. Jahrestag Novemberpogrome / Gedenkgottesdienst mit Zeitzeugenbericht und Vernissage

Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87, Dachau
So 10. November 2013, 11:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Wolfgang P. Kastner
Schichsal (un)bekannt - Porträts von Menschen mit jüdischer Herkunft

Die Ausstellung ist geöffnet Mo. 10-12 Uhr, Di.-Sa. 10-16 Uhr, So 11-13 Uhr


Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87, Dachau
So 10. November 2013, 11:00 Uhr
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Adventskirche München-Neuaubing
Lektorin Dr. von Schweinitz und Team
Gottesdienst zur Ökumenischen Friedensdekade, Motto: "solidarisch?"

St. Lukas am Westkreuz
So 10. November 2013, 18:00 Uhr
Evang.-Luth.-Petruskirche
Ökumenische Friedensgebete

Petruskirche, Stockmannstr. 45a
Mo 11. November 2013, 19:30 - 20. November 2013, 19:30 Uhr
Pax Christi, Bistumsstelle München
Pastoralreferent Claus Stegfellner
Ökumenischer Gottesdienst "Solidarisch?"

St. Bonifaz, Krypta, Karlstr. 34 (U 2, Königsplatz)
Di 12. November 2013, 18:00 Uhr
Munich American Peace Committee (MAPC)
Münchner Filmmuseum

Florian Pfaff , Bundeswehr-Major a.D.
André Shepherd , U.S. Army Asylsuchender

"Dirty Wars" - Film

Ein Film von Jeremy Scahill - Film in Englisch
mit anschliessender Diskussion (Deutsch)

Der Film: Jeremy Scahill moderiert und erzählt in dieser packenden investigativen Reportage, wie es dazu kam, dass Mord zu einem zentralen Instrument der U.S.-Sicherheitspolitik geworden ist, und welche Konsequenzen diese Entscheidung hat – für unzählige Menschen in den unterschiedlichsten Ländern und für die Zukunft der amerikanischen Demokratie.


Filmmuseum im Stadtmuseum (ca. 5 €)
Do 14. November 2013, 19:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Karin Schwenke
Gedenkort Waldfriedhof Dachau / Rundgang

Treffpunkt Haupteingang Krankenhausstraße, Dachau
Sa 16. November 2013, 14:30 Uhr
Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit und
Münchner Friedensbündnis

Jürgen Grässlin
Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient

Lesung und Diskussion


EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80 Rgb, Großer Saal (U4/5 Theresienwiese)
So 17. November 2013, 11:00 Uhr
Pax Christi
Gertrud Knauer, Tanzleiterin
"Tänze und Geschichten, die die Seele nähren"

Meditativer Tanz


Pfarrsaal Hl. Kreuz, Giesing (Pfarrheim), Untere Grasstr. 16, U2 Silberhornstr. (Freiwilliger Beitrag)
Di 19. November 2013, 19:00 - 21:00 Uhr
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Gilching-Weßling (St. Johannes)
Kath. Kirchengemeinde Gilching (St. Sebastian)

Ökumenischer Friedensgottesdienst

St. Johannes Kirche, Gilching, Karolingerstr. 30, S8 Gilching-Argelsried
Mi 20. November 2013, 19:00 - 20:00 Uhr
Humanistisches Zentrum der Kulturen
Aktivengruppe München im Internationalen Versöhnungsbund
Welt ohne Kriege e.V.

Dr. Ullrich Hahn Präsident des Internat. Versöhnungsbundes - Deutscher Zweig
Leo Tolstoi - Pazifist, Anarchist, Christ

Veranstaltung (Vortrag + Diskussion) im Rahmen der Reihe "Literarisches Café für Gewaltfreiheit"


EineWeltHaus, Raum 211 (Spende)
Mi 20. November 2013, 19:30 Uhr
ev. Olympiakirche
Pfarrer Bernhard Götz
Ökumenischer Friedensgottesdienst

Ökum. Krichenzentrum Olympiakirche, Helene-Mayer-Ring 25, U3 Olympiazentrum
Mi 20. November 2013, 20:00 Uhr
Religions for Peace (Regionalgruppe München)
Do 21. November 2013, 19:00 - 21:00 Uhr
Interkulturelles Forum e.V.
Ingrid Müller, Chefredakteurin vom Tagesspiegel Berlin
Zur aktuellen Situation in Pakistan

EineWeltHaus, Raum 211/212, Schwanthalerstr. 80 U4/U5 Theresienwiese
Do 21. November 2013, 19:30 Uhr
Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA)
Ursula Epple und Franz Iberl, BIFA
Von der „Anstalt“ zum „Campus“

Über die Verknüpfung von ziviler und militärischer Forschung
am Beispiel des „Ludwig-Bölkow-Campus“

„Die Bundeswehr unterstützt vielfältige Forschungsaktivitäten. Der Rückgriff auf aktuelle, zivile Forschungsergebnisse und eine Vernetzung von ziviler Sicherheits- und militärisch geprägter Verteidigungsforschung sind dabei wesentliche Schlüsselelemente“ ... heißt es zu einer “nationalen Technologiekonferenz“.


EineWeltHaus Raum 109 (1.Stock) Schwanthalerstr. 80 U 4/5 Theresienwiese (Spende )
Fr 22. November 2013, 19:30 Uhr
Politisches Samstagsgebet
Sa 23. November 2013, 18:00 Uhr
MVHS
Thomas Langsch
Gegensätzliches Uganda - natürliche Schönheit versus Armut und Aids

Vortrag im Rahmen des Projektes Eine-Welt-Reise der Münchner Volkshochschule und des Nord-Süd-Forum München


Im Gasteig, Raum 140, S-Bahn (4.- €)
Di 26. November 2013, 20:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Dr. Brigitte Halbmayr
Zeitlebens konsequent - Herbert Langbein - Mitbegründer des intern. Auschwitz Komitees / Buchvorstellung

Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Do 28. November 2013, 19:30 Uhr
junge Welt Leserini
Reinhard Lauterbach
Regime Change - wie die Ukraine neue Herren bekam

Inflation - Arbeitslosigkeit - Rentenklau - Bomben auf das eigene Volk - wachsende Konfrontation mit Russland
Die Ukraine wird zerrissen


EineWeltHaus
Di 4. November 2014, 19:00 Uhr
Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit -IFFF-
"Rosa Luxemburg, Die Kassandra des Ersten Weltkrieges"

mit Jörn Schürtrumpf


EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80
Mi 5. November 2014, 19:00 Uhr
Ev.-Luth. Pfarramt Heilig-Geist-Kirche Pfarrstelle Olympiadorf
PD Dr. Gisa Bauer
25 Jahre nach dem Fall der Mauer ..

25 Jahre nach dem Fall der Mauer: Die Bedeutung der Kirchen für die friedliche Revolution 1989


Ev. Olympiakirche, Helene-Mayer-Ring 25, U3 Olympiazentrum
Mi 5. November 2014, 20:00 Uhr
Evang. Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte
Erwin Schild
Zeitzeugengespräch mit Erwin Schild zum 76. Jahrestag der Pogromnacht

Gedenkveranstaltung


Rathaus Dachau, Konrad-Adenauerstr. 2-6
Do 6. November 2014, 19:00 Uhr
Ev.-Luth. Pfarramt Heilig-Geist-Kirche Pfarrstelle Olympiadorf
Pfarrer Bernhard Götz
Bittgottesdienst für den Frieden

Ev. Olympiakirche, Helene-Mayer-Ring 25, U3 Olympiazentrum
So 9. November 2014, 10:00 Uhr
Evang. Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte
76. Jahrestag Pogromnacht mit Ausstellungseröffnung

Gottesdienst und Ausstellungseröffnung. "Täter, Helden, Opfer"


Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87
So 9. November 2014, 11:00 - 12:30 Uhr
DGB-Jugend Bayern
Astrid Backmann, DGB-Bezirksjugendsekretärin Bayern;
Matthias Fack, Präsident des Bayerischen Jugendrings

ERINNERUNG MUSS LEBEN

Gedenken an die Novemberpogrome
Download Flugblatt bei der DGB-Jugend (PDF 2.2 Mb)


Dachau KZ-Gedenkstätte, Treffpunkt Eingang (Tor)
So 9. November 2014, 13:00 Uhr
Ev.-Luth. Petruskirche
Friedensdekade-Andachten "Befreit zum Widerstand"

tägliche Andachten


Ev.-Luth. Petruskirche, Stockmannstr. 45a, 81477 München
Mo 10. November 2014, 19:30 - 19. November 2014, 19:30 Uhr
pax christi München
Richard Strodel
Ökumenischer Gottesdienst

Befreit zum Widerstehen


St. Bonifaz, Krypta, Karlstr. 34q
Di 11. November 2014, 18:00 - 19:00 Uhr
pax christi München
Karin Nebauer
Kindheit in den besetzten palästinensischen Gebieten

Vortrag & Diskussion

Seit etwa 25 Jahren richtet sich die Gewalt von israelischen Soldaten und Siedlern zunehmend gegen palästinensische Kinder. Immer mehr Kinder sind verstört, traumatisiert. Hntergründe? Was können wir tun?


St. Bonifaz, Karlstr. 34a, 1. Stock, Raum 2
Di 11. November 2014, 19:00 Uhr
OCCUPEACE München
OCCUPEACE München

Themen: Frieden (mit echte Demokratie, gerechte Wirtschaft, Nachhaltigkeit, objektive Medien)
www.occupeace.net
wöchentlich am gleichen Ort - 6., folgende 13./20./27.11.
Max-Joseph-Platz
Do 13. November 2014, 18:00 Uhr
Frauen in Schwarz
Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

„Für gerechten Frieden im Nahen Osten“, der Frauen in Schwarz (z.B.) in der Fußgängerzone
- jeden 2.u.4. Freitag (wechselnder Standort)


Odeonsplatz
Fr 14. November 2014, 13:00 - 14:00 Uhr
Ökumenischer Arbeitskreis
Ökumenisches Friedensgebet

Kath. Schutzengelkirche Eichenau, Hauptstr. 2
Sa 15. November 2014, 18:00 Uhr
pax christi
Gertrud Knauer, Tanzleiterin
"Tänze und Geschichten, .."

"Tänze und Geschichten, die die Seele nähren" - Meditativer Tanz


Pfarrheim Heilig Kreuz, Untere Grasstr. 16, U2 Silberhornstr. (freiw. Spende ..)
Di 18. November 2014, 19:00 - 21:00 Uhr
offene Landesarbeitsgemeinschaft Frieden und internat. Politik der LINKEN
und GEW München

Claudia Haydt, IMI
„Warum Deutschland Waffen und Rüstungsgüter exportiert“

Claudia Haydt 18.11.2014 DGB-Haus MünchenVortrag und Diskussion

Ausgehend von einer knappen Bestandsaufnahme des Umfangs der deutschen Waffenexporte wird die bekannte Rüstungs- und Friedensforscherin Claudia Haydt die häufigsten, auch medial breit gestreuten Argumente der Export-Befürworter kritisch prüfen.


DGB-Haus, Saal
Di 18. November 2014, 19:00 Uhr
artists 4 peace
Humanistisches Zentrum der Kulturen e.V.
Internationaler Versöhnungsbund – Aktivengruppe München
OccuPeace München
Welt ohne Kriege e.V.

Hans Georg Klee
Literarisches Café für Gewaltfreiheit - Subtile Formen der Gewalt

- mein Weg in die Friedensbewegung – Teil 2 -

Vortrag / Bericht – Diskussion

Vor einem Jahr berichtete Hans Georg Klee in Teil 1 vor allem von seinen erlittenen Gewalterfahrungen (vom gewalttätigen Vater bis hin zum politischen Mord an Freunden).
Diesmal liegt der Schwerpunkt auf den von ihm selbst früher aktiv ausgeübten manipulativen Formen der Gewalt – vor allem Sprachgewalt,religiöse Gewalt und emotionale Gewalt. Dies hatte ihn in einem Fall sogar bis ins Gefängnis gebracht.


EineWeltHaus
Mi 19. November 2014, 19:30 Uhr
Ev.-Luth. Pfarramt Heilig-Geist-Kirche Pfarrstelle Olympiadorf
"Krieg und Frieden"

Ökumenischer Gottesdienst


Ev. Olympiakirche, Helene-Mayer-Ring 25, U3 Olympiazentrum
Mi 19. November 2014, 20:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Deutscher Militarismus vom Kaiserreich bis heute und deutsche Interessen am Krieg

Vortrag mit Diskussion von Dr. Detlef Bald, Publizist, Historiker, Militärexperte und Friedensforscher


  • "Ideen von 1914" /
  • "Kultur der Zurückhaltung" nach 1945 /
  • "Globale Ordnungspolitik" heute


EineWeltHaus, Raum 211/212
Fr 21. November 2014, 19:30 Uhr
Trägerkreis Politisches Samstagsgebet
Richard Strodel, Diakon
Politisches Samstagsgebet

Befreit zum Widerstehen
Friedensdekade im Gedenkjahr 2014

... mehr: www.politisches-samstagsgebet.de


KHG, Leopoldstr. 11, U Giselastraße
Sa 22. November 2014, 18:00 Uhr
Petra-Kelly-Stiftung und Ev. Stadtakademie München
Andreas Zumach (Journalist, Genf)
"Frisst die Arabellion ihre Kinder?" - Zu aktuellen Entwicklungen in Nordafrika und dem Nahen Osten

Nicht im gedruckten Programm!

Vortrag und Diskussion


Ev. Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Str. 24 ( 8.-/7.-€)
Mo 24. November 2014, 19:00 Uhr
Aktionsbündnis zum Internationalen Frauentag /
Internationale Frauenliga für Freiden und Freiheit

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Picketline zur Abschlußkundgebung um 18.00 Uhr auf dem Odeonsplatz mit der Aktionsgruppe für Indianer und Menschenrechte


Bereits ab 14.00 Uhr findet Ihr die Aktionsgruppe Indianer & Menschenrechte auf dem Odeonsplatz

Dort erinnern 1200 Paar Schuhe an die zwischen 1980 und 2012 ermordeten indigenen Frauen in Kanada. Die Gewalt gegen die indianischen Frauen in Kanada resultiert aus einer systematischen Zerstörung der indigenen Kulturen, welche Indianern fundamentale Bürger- und Menschenrechte verweigern.


Auftakt: Sendlinger-Tor-Platz
Di 25. November 2014, 17:00 Uhr
Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA)
Thomas Mickan, IMI www.imi-online.de und www.drohnen-kampagne.de
Antonia Tretter, Dramaturgiestudentin
Fintan Bolton, BIFA www.bifa-muenchen.de
Moderation: Ursula Dersch, BIFA

Die Drohnenfalle

www.bifa-muenchen.deoder

"Die Bedrohung durch Drohnen"-
Podiumsdiskussion

Videozitate zeigen "Branchenbeispiele",
Dazu gibt es Infos zur "BI Keine Drohnen in der Oberpfalz"; in diesen Tagen ist in Hofenfels eine US-Spionagedrohne abgestürzt.


EineWeltHaus R. 211/212
Mi 26. November 2014, 19:30 Uhr
Evang. Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte
Thomas Mediens
Heimat / Pogrom in Gunzenhausen 1934

Buchvorstellung


Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, via Karmel Heilig Blut,Alte Römerstr. 91
Do 27. November 2014, 19:30 Uhr
FIfF
Forum 2 im Olympiadorf

Lesen gegen Überwachung

Bundesweite Veranstaltungsreihe gegen Vorratsdatenspeicherung und sonstige staatliche Überwachung


Forum 2 im Olympiadorf
Sa 31. Oktober 2015, 20:00 Uhr
Friedensbündnis & Partner
Protestversammlungen bei der AIRTEC

Eine Rüstungsmesse kommt heuer neu nach München - die AIRTEC
Mit ihrer "UAV-World" werden gerade auch militärische Drohnen beworben - das können wir nicht unwidersprochen lassen!


Rüstung und Militär raus aus der Messe

... mehr zum AIRTEC-Protest - siehe auch


Messegelände /Eingang Nord/ Eingang West
Di 3. November 2015, 8:30 - 12:00 Uhr
Friedensbündnis & Partner
Protestkundgebung wg. Drohnen bei der AIRTEC

Eine Rüstungsmesse kommt neu nach München - die AIRTEC
Mit ihrer "UAV-World" werden militärische Drohnen beworben - das können wir nicht unwidersprochen lassen!

RÜSTUNG UND MILITÄR RAUS AUS DER AIRTEC

... mehr zum AIRTEC-Protest

Am Abend gibt es den repräsentativen Empfang der Messegesellschaft mit Ministerium und Prominenz in der Residenz - auch dazu bringen wir unseren Protest gegen militärische Drohnen an den Odeonsplatz!

via

Odeonsplatz
Di 3. November 2015, 18:00 Uhr
Evang. Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte
Marlies Poss
77. Jahrestag Pogromnacht Gottesdienst und Vernissage

Gottesdienst und Ausstellungseröffnung.

Im Rahmen der Gottesdienstes eröffnet die Münchner Künstlerin Marlies Poss ihre Ausstellung „Erinnerte Gegenwart“ (Gesprächsraum der Versöhnungskirche)


Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87
So 8. November 2015, 11:00 - 12:30 Uhr
Trägerkreis Pogromnachtgedenken in Dachau
Shraga Milstein (Israel)
77. Jahrestag der Pogromnacht / Gedenken mit Zeitzeugengespräch

Gedenkveranstaltung

In ganz Deutschland wurden am 9. November 1938 Synagogen zerstört und Juden aus ihren Häusern verschleppt. Fünfzehn Bürgerinnen und Bürger Dachaus wurden wegen ihrer jüdischen Herkunft aus der Stadt vertrieben. Nur wenige entkamen dem Holocaust. An die Opfer erinnert ein Zeitzeugengespräch mit Shraga Milstein (Israel). Das Orchester des Dachauer Josef-Effner-Gymnasiums übernimmt die musikalische Gestaltung der Gedenkveranstaltung.


Rathaus Dachau, Konrad-Adenauerstr. 2-6
So 8. November 2015, 19:00 Uhr
Friedensbündnis & Partner
Joachim Müller vom Frankfurter AIRTEC-Protest
Informationsabend: Keine Drohnen auf der AIRTEC


Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr
Rüstung und Militär raus aus der Messe

Vortrag und Diskussion

Download: A4-Miniposter als Ankündigung (PDF 2.2Mb)

Bilder vom Dienstag sind online!


Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, U3/6 Giselastr.
Mo 9. November 2015, 20:00 Uhr
pax christi München
Claus Stegfellner und Gertrud Scherer
Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus

Wortgottesdienst und Gespräch


St. Bonifaz, Karlstr. 34, Krypta, Königsplatz (U 2)
Di 10. November 2015, 18:00 Uhr
KULTURBÜRO GRUPO SAL
Alberto Acosta
"BUEN VIVIR" NEUE TÖNE AUS LATEINAMERIKA

Mit diesem Programm will die lateinamerikanische Kult-Band Grupo Sal eine wichtige und notwendige Diskussion im deutschprachigen Raum befeuern.
Der Ecuadorianer Alberto Acosta gehört heute zu den führenden Intellektuellen Lateinamerikas und ist der bedeutendste Verfechter des Konzepts „Buen Vivir".
Das indigene Konzept „Buen Vivir" (Gutes Leben) propagiert – neben einem Leben im Einklang mit der Natur – eine neue „Ethik der Entwicklung", ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Veränderung im Lebens- und Politikstil.


Orange bar - Green City Energy, Zirkus-Krone Str. 10 (14€/9€)
(Anmeldung: Kartenreservierung: Kulturbüro Grupo Sal, 07071/76919 )
Di 10. November 2015, 19:00 Uhr
Friedensgemeinschaft Berg am Laim
Lichtergang Berg am Laim

Gedenkveranstaltung für die Deportierten und Ermordeten aus der ehemaligen 'Heimanlage für Juden' in Berg am Laim


Altenheim St. Michael, St. Michael-Str.16, U-Bahn Josephsburg
Do 12. November 2015, 19:00 - 22:00 Uhr
Religions for Peace
Alles Leben ist Begegnung

Gebets- und Meditationsstunde

von RfP bei den Münchner Friedenswochen

Einladung zu einer Begegnung der Religionen
Thema: Alles Leben ist Begegnung

Uns ist eine Welt gegeben, in der wir miteinander und nicht gegeneinander leben möchten.


Im Fokolar, Mangfallstraße 29, 81547 München, U1 Mangfallplatz ..
Do 12. November 2015, 19:30 - 21:00 Uhr
Frauen in Schwarz
Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

„Für gerechten Frieden im Nahen Osten“, der Frauen in Schwarz (z.B.) in der Fußgängerzone
- jeden 2.u.4. Freitag (wechselnder Standort)

.. also wieder am 27.11., auch Odeonsplatz.


Odeonsplatz (Platz vor der Feldherrnhalle)
Fr 13. November 2015, 13:00 - 14:00 Uhr
Ökumenische Kooperation ...
75. Jahrestag der deutschen Zerstörung auf Coventry / Gedenkgottesdienst

Am Abend des 14. November 1940 begann die deutsche Luftwaffe unter dem zynischen Decknamen „Unternehmen Mondscheinsonate“ einen schweren Bombenangriff auf die mittelenglische Industriestadt Coventry. Neben großen Teilen der Innenstadt wurden 4330 Häuser und unersetzliche Kulturgüter wie die mittelalterliche St Michael’s Cathedral zerstört. 568 Menschen kamen ums Leben. 75 % der Industrieanlagen wurden beschädigt oder völlig vernichtet. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades erfand der NS-Chefpropagandist Joseph Goebbels den Begriff „Coventrieren“ für die Vernichtung einer Stadt aus der Luft.


Sankt Barbara, Infanteriestraße 15
Sa 14. November 2015, 19:00 Uhr
pax christi
Gertrud Knauer, Tanzleiterin
"Tänze und Geschichten, .."

"Tänze und Geschichten, die die Seele nähren" - Meditativer Tanz


Pfarrheim Heilig Kreuz, Untere Grasstr. 16, Eingang Gieftstr., U2 Silberhornstr. (freiw. Spende ..)
(Anmeldung: erwünscht!)
Di 17. November 2015, 19:00 - 21:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Friedensfest zum Schluß ..

für alle Freundinnen des Friedensbündnisses und Beeiligte der Friedenswochen eine Gelegenheit zu lockerem Austausch

- Mitgebrachtes fürs Büffet erwünscht - möglichst absprechen
- Eigene Auftritte? warum nicht!
- Musik ...


EineWeltHaus - Weltraum im Keller
Fr 20. November 2015, 17:00 Uhr
Politisches Samstagsgebet
Adalbert Wirtz, Initiator der Dorfener Flüchtlingshilfe e.V.
Grenzerfahrung - Politisches Samstagsgebet

www.politisches-samstagsgebet.de

(Beim Politischen Samstagsgebet handelt es sich sowohl um Referat und Aussprache als auch um Gebet und Meditation.)


Katholische Hochschulgemeinde, Leopoldstraße 11 U3/U6 Giselastraße. Ausgang Georgenstraße
Sa 21. November 2015, 19:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte Dachau
Hidayat Khan
Konzert und Zeitzeugenbericht: Noor Inayat Khan

Im Zweiten Weltkrieg operierten 39 Frauen aus Großbritannien als Agentinnen im besetzten Frankreich. Sie wurden entdeckt, 13 von ihnen in deutschen Konzentrationslagern ermordet, vier in Dachau, unter ihnen die 30-jährige Noor Inayat Khan. Beim Gedenken wird an die aus einer indisch-muslimischen Familie stammende Prinzessin Noor mit Kompositionen ihres Bruders Hidayat (98) erinnert, der selbst auch sprechen wird.


Klosterkirche Karmel Heilig Blut Dachau, Alte Römerstr. 91
So 22. November 2015, 16:00 Uhr
Aktionsbündnis 8. März
Aktion: Gewalt gegen Frauen hat einen Namen und ein Gesicht

zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Picket-Line durch die Diener- und Residenzstraße zum Odeonsplatz.
Unsere Warnwesten tragen die Namen von Opfern und Kämpferinnen gegen Gewalt an Frauen.
Ihren Kampf, ihre Schicksale machen wir lebendig. Bringt selbst Westen mit - am besten schon beschriftet mit einer Kämpferin oder einem Opfer von Gewalt an Frauen.

Achtung: Im Faltblatt ist der Wochentag 'verrutscht' - Mi. 25. ist richtig, nicht Di


Treffpunkt Prälat-Miller-Weg/Viktualienmarkt
Mi 25. November 2015, 17:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Clemens Ronnefeldt, Friedensreferent beim Internationalen Versöhnungsbund
Krieg und Flucht im Mittleren Osten -

- Worin liegt die westliche Verantwortung?

Vortrag & Diskussion: Extra-Abend im Anschluß der Friedenswochen

Download Einladungsflugblatt PDF 106k


EineWeltHaus, Saal
Fr 27. November 2015, 19:30 Uhr
Griechisches Haus und Sozialforum München
Film "Goldene Morgenröte"

Film im Rahmen einer Rundreise, die in München Station macht -
Vorläufige Ankündigung, Einzelheiten folgen.


Griechisches Haus, Bergmannstr
Fr 21. Oktober 2016, 19:30 Uhr
Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
"Seine Kirche aber schwieg" - Ausstellung zum 75. Todestag des Deserteurs und NS-Opfers Martin Gauger

geöffnet:
Mo 11 - 13h / Di-Sa 10 - 16h / So 12 - 13h (Ausstellungsraum der Versöhnungskirche)

Ausstellung bis Februar 2017
Eröffnung am Sonntag, 16. Oktober, im Rahmen des Gottesdienstes (Beginn 11 Uhr)


Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
So 30. Oktober 2016         - 30. November 2016         Uhr
Münchner Friedensbündnis
Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit/IFFF

Karin Leukefeld
Was von Kriegen übrig bleibt (ergänzt)

2.11.2016 Karin Leukefeld Film in MünchenFilmvorführung und Diskussion mit
Karin Leukefeld
Sie kennt sich als engagierte Journalistin im Nahen Osten aus und klagt an wegen der Kriege

Download Flugblatt (PDF 1.7 Mb 2S)

Nachtrag, weitere empfehlenswerte Materalien:
Webseite Karin Leukefeld

Aktuelle bemerkenswerte Datensammlung - der Faktencheck zur Anstalt vom 1.11.2016:


EineWeltHaus, Großer Saal, Schwanthaler Str. 80 (U4/U5 Theresienwiese)
Mi 2. November 2016, 19:30 Uhr
DGB-Jugend Bayern
Astrid Backmann
Gedenken Dachau

Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 markierte den Übergang von der Diskriminierung und Ausgrenzung der Juden zur Verfolgung, die in den Holocaust mündete.

Das Erinnern und Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus ist für die bayerische Gewerkschaftsjugend seit über 60 Jahren nicht nur Mahnung an das, was in der Zeit von 1933 bis 1945 geschehen ist.


Dachau, KZ-Gedenkstätte
So 6. November 2016, 13:00 - 15:00 Uhr
pax christi München
Friedensgottesdienst zum Thema "Kriegsspuren"

Missio München, Pettenkoferstrasse 26-28, U4/U5 Theresienwiese
Di 8. November 2016, 17:00 Uhr
Trägerkreis Pogromgedenken Dachau
Heinz Kounio
78. Jahrestag der Pogromnacht, Gedenken mit Zeitzeugengespräch

In ganz Deutschland wurden am 9. November 1938 Synagogen zerstört und Juden aus ihren Häusern verschleppt. Fünfzehn Bürgerinnen und Bürger Dachaus wurden wegen ihrer jüdischen Herkunft aus der Stadt vertrieben. Nur wenige entkamen dem Holocaust. An die Opfer erinnert ein Zeitzeugengespräch mit Heinz Kounio. Dachauer Musiker mit griechischen Wurzeln wirken bei der Gestaltung der Gedenkstunde mit.


Rathaus Dachau, Konrad-Adenauerstr. 2-6
Di 8. November 2016, 19:00 Uhr
Evangelisches Migrationszentrum
Heinz Kounio
Dr. Björn Mensing

Zeitzeugengespräch / Buchpräsentation mit Heinz Kounio

Heinz Salvator Kounio: Ein Liter Suppe und 60 Gramm Brot.
Das Tagebuch des Gefangenen 109565
ISBN 978-3-95565-162-6 (2016)

Herr Kounio ist am 19.6.1927 in Karlsbad geboren (deutschsprachige Mutter aus der Tschechoslowakei, Vater aus Thessaloniki) und in Griechenland aufgewachsen. Die Verfolgung begann für seine Familie mit der deutschen Besatzung 1941; 1943 wurde die Familie ins KZ Auschwitz deportiert, Heinz überlebte dann noch Mauthausen und dessen Außenlager Melk und Ebensee, wo er befreit wurde. 


Griechisches Haus – Ελληνικό Σπίτι, Bergmannstr. 46
Mi 9. November 2016, 19:30 Uhr
ver.di Senioren, ~ Jugend, ~ Frauen und der ~ Arbeitskreis gegen Rechts
VVN/BdA München
GEW München
DFG/VK München

Jürgen Grässlin, Autor & Aktivist, DFG/VK
Buchpräsentationen zum »Netzwerk des Todes«


»Die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden«
und zum »Schwarzbuch Waffenhandel. Wie Deutschland am Krieg verdient«

mit Jürgen Grässlin

siehe
http://muenchen.verdi.de/service/veranstaltungen/++co++a5ae2188-2a7c-11e...
Flyer (PDF 118k)
http://muenchen.verdi.de/++file++57531738ba949b319b36da53/download/Gr%C3...


DGB-Haus, Schwanthalerstraße 64
Fr 11. November 2016, 18:30 Uhr
Landesarbeitsgemeinschaft FRIEDEN der LINKEN
GEW Bayern + München
Pax Christi

Jürgen Grässlin (Aktion Aufschrei -Stoppt den Waffenhandel)
Andreas Seifert (Informationsstelle Militarisierung Tübingen)
Stephan Lippels (GEW, Bundeswehr raus aus den Schulen!)
Erkan Dinar (LAG Frieden:)
Karim El Nour (SDS München)
Klaus Stampfer (Augsburger Friedensinitiative
Moderation MdB Nicole Gohlke

KONVERSIONSKONFERENZ MÜNCHEN

... Abschlußdiskussion und Ausklang danach im Salettl


DGB-Haus, Schwanthalerstraße 64
Sa 12. November 2016, 10:00 - 17:00 Uhr
Politisches Samstagsgebet
Marlies Olberz, Fian
Pfarrer Charles Borg-Manché

Politisches Samstagsgebet: 50 Jahre Sozialpakt der Vereinten Nationen

Menschenrechte zweiter Klasse?! Recht(e) haben allein reicht nicht......


Kath. Hochschulgemeinde KHG, Leopoldstr. 11; U3/U6 Giselastraße
Sa 12. November 2016, 18:00 Uhr
Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Versteckt unter der Erde - Die Überlebensgeschichte der Famiie Kasten

Lesung

(Zugang über Karmel-Kloster)


Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87
Di 15. November 2016, 19:00 Uhr
Pax Christi München
Gertrud Knauer, Tanzleiterin
"Tänze und Geschichten, die die Seele nähren"

Meditativer Tanz


Pfarrsaal Hl. Kreuz, Giesing (Pfarrheim), Untere Grasstr. 16, U2 Silberhornstr. (Freiwilliger Beitrag)
(Anmeldung: erwünscht: T.6928497)
Di 15. November 2016, 19:00 - 21:00 Uhr
Evang. Versöhnungskirche, Evang. Jugend München, BDKJ
Rundgang durch die KZ-Gedenkstätte Dachau

KZ-Gedenkstätte Dachau, Treffpunkt Besucherzentrum, Pater Roth Str.
Sa 19. November 2016, 13:00 - 14:45 Uhr
Evang. Versöhnungskirche, Evang. Jugend München, BDKJ
"Seht welch ein Mensch"

Friedensgebet


KZ-Gedenkstätte Dachau, Treffpunkt Appellplatz
Sa 19. November 2016, 15:00 - 16:00 Uhr
Mennonitengemeinde München
Dr. Jakob Fehr, Geschäftsführer des Deutschen Mennonitischen Friedenskomitees
Gottesdienst zur Friedenswoche

Gottesdienst mit anschießendem Austausch bei Kaffee und Kuchen


Gemeindehaus der Simeonsgemeinde, Violenstraße 6 (Tram 18: Gondrellplatz)
So 20. November 2016, 9:30 Uhr
Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA)
Franz Iberl (BIFA)
Politik-und-Video-Kaleidoskop

Die allgemeine Verfügbarkeit von Videos hat in inzwischen deutlich zugenommen - das hat auch Einfluß auf die politische Argumentation.

Dieser Abend soll eine anregende Mischung meist kurzer Videoclips sein - auch als Ansporn und Abwechslung für unsere Friedensszenerie.

Subjektive Auswahl und Kommentierung: Franz Iberl


EineWeltHaus, R 211/212 (2. Stock)
Mo 21. November 2016, 19:30 Uhr
Aktionsbündnis 8. März
"Keine mehr" - Aktion gegen Gewalt an Frauen

Picketline - ergänzt
vom Sendlinger Torplatz zur Ecke Prälat-Miller-Weg/Viktualienmarkt

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

16:00h Auftakt
16:30h Picketline
17:30h Kundgebung Prälat Miller-Weg (neben Heilig-Geist-Kirche am Viktualienmarkt)



Wir stellen Frauen vor, die Opfer von Gewalt geworden sind und Frauen, die aktiv gegen Gewalt sind.


Sendlinger Torplatz - Auftakt
Fr 25. November 2016, 16:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Friedensfest zum Schluß ..

für alle Freundinnen des Friedensbündnisses und Beteiligte der Friedenswochen eine Gelegenheit zu lockerem Austausch

- Mitgebrachtes fürs Büffet erwünscht - gerne nach Absprache: Tel. 089 31190520
- Eigene Auftritte? warum nicht!
- Musik ...

Mitmachen willkommen!


EineWeltHaus "Weltenraum", Schwanthalerstr. 80
So 27. November 2016, 19:00 Uhr
Sozialforum und Forum Eurokrise
Knud von Harbou, Autor und Publizist
Paul B.Kleiser, Dozent und Autor
Moderation: Hartmut Heller, Sozialforum München

Beschwiegene Hinterlassenschaft

Die Besetzung Griechenlands 1941-1944 und ihre Folgen


EineWeltHaus, Großer Saal, Schwanthaler Str. 80 (U4/U5 Theresienwiese)
Mi 30. November 2016, 19:30 Uhr
Politisches Samstagsgebet
Richard Strodel
Politisches Samstagsgebet: "Alles Luther – oder Thomas Münzer !?“

Alles Luther oder Thomas Müntzer ?!

Referentin und Geistlicher Impuls:
Richard Strodel

Wir feiern im Jahr 2017 500 Jahre Reformation und damit verbunden die Würdigung von Dr. Martin Luther.

In diesem politischen Samstagsgebet möchten wir an einen anderen, weniger bekannten Reformator jener Zeit erinnern, der als „Theologe der Revolution“ als politischer Theologe wirkte und neben Luther fast in Vergessenheit geraten ist. Ab dem Jahr 1521 ist der Mittelpunkt seines Denkens offensichtlich:


Kath. Hochschulgemeinde KHG, Leopoldstr. 11; U3/U6 Giselastraße
Sa 28. Januar 2017, 18:00 Uhr
Oskar-Maria-Graf-Gesellschaft, Marx-Engels-Stiftung, u.a..
Dr. Ulrich Dittmann, Vors. der OMG-Ges.
Oskar Maria Graf und seine Münchner Freunde

Matinee zu Ehren des großen antifaschistischen Schriftstellers Oskar Maria Graf

Vortrag, anschl. Lesung. Lieder, Doku-Film


Seidl-Villa, Nikolaiplatz 1B
So 5. November 2017, 11:00 - 14:00 Uhr
DGB-Jugend Bayern
Begrüßung durch Carlo Kroiß, DGB-Jugend Bayern
Gedenkreden am Krematorium: Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.

Dachau: Erinnerung muss leben - Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Vor 79 Jahren in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 steckte ein antisemitischer Mob Synagogen in Brand, plünderte jüdische Geschäfte und fiel mit Unterstützung der Staatsgewalt über Jüdinnen und Juden her. Die sogenannte „Nacht der Schande“ markierte den Übergang von Diskriminierung zu offener Feindschaft, von Ausgrenzung zur systematischen Vernichtung jüdischen Lebens in Deutschland und Europa.


KZ-Gedenkstätte Dachau, Treffpunkt: Am Eingang (Tor) des Geländes
So 5. November 2017, 13:00 - 15:00 Uhr
Nord-Süd Forum
Eva Maria Heerde-Hinojosa
Marlies Olberz

Recht und Chance auf Entwicklung Afrikas oder interessensgeleitete Handelspolitik zu Gunsten Europas?

2. Abend des Lotsenseminars

Die Bundesrepublik und die EU überbieten sich mit Plänen zur Entwicklung Afrikas mit dem vorgegebenen Ziel, Fluchtursachen zu bekämpfen. Vielleicht gut gemeint bedeutet aber nicht gut gemacht. ...


EineWeltHaus, Raum 211/212 (Schwanthalerstr. 80, U Theresienwiese)
Di 7. November 2017, 19:00 - 21:00 Uhr
Trägerkreis Pogromnachtgedenken in Dachau
Ivan Ivanji, Belgrad
Dachau: KZ-Überlebender, Titos Dolmetscher und Schriftsteller / Zeitzeugengespräch mit Ivan Ivanji zum 79. Jahrestag der Pogromnacht

In diesem Jahr kommt zur Gedenkveranstaltung aus Belgrad als Ehrengast und Zeitzeuge Ivan Ivanji (88). Er wuchs dreisprachig mit Serbisch, Ungarisch und Deutsch im multiethnischen Banat auf. Als jüdischer Jugendlicher überlebte er die Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald und wurde später Journalist, Titos Dolmetscher, Diplomat und Schriftsteller. Viele Werke des überzeugten Jugoslawen haben autobiographische Bezüge, zuletzt „Mein schönes Leben in der Hölle“ (2014) und „Schlussstrich“ (2017).


Rathaus, Konrad-Adenauer-Straße 2-6, Dachau
Mi 8. November 2017, 19:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis,
DFG-VK (HMV),
pax Christi,
BIFA
ver.di Bezirksseniorenausschuss

Berliner Compagnie: Das Bild vom Feind

berliner Compagnie - Das Bild vom Feind

Die Berliner Compagnie kommt wieder nach München mit dem Stück:
Das Bild vom Feind

Flugblatt A4 2S PDF Download

Einlaß ab 19 Uhr


Freiheizhalle / bei der Donnersbergerbrücke (15.-/10.-/Grupp.)
Mi 8. November 2017, 20:00 Uhr
Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Dachau: „Buch der Erinnerung“ des Bayerischen Fußballs / Projektpräsentation

Unter den NS-Verfolgten befanden sich auch viele Angehörige von Fußballvereinen: aktive Spieler, Funktionäre, Schiedsrichter, Förderer und einfache Mitglieder. Deshalb hat der Bayerischer Fußball-Verband gemeinsam mit der Initiative „!Nie Wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball“ das virtuelle Projekt „Buch der Erinnerung“ ins Leben gerufen. Alle bayerischen Fußballvereine sind aufgerufen mitzuhelfen, die Seiten des Buches mit Biographien zu füllen. Die ersten vier Beiträge werden bei der Präsentation der Öffentlichkeit vorgestellt


Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau Zugang über Innenhof Kloster Karmel, Alte Römerstr. 91, Dachau
Do 9. November 2017, 19:00 Uhr
Religions for Peace (RfP)
Günter Saalborn
Begegnung der Religionen im Rahmen der Münchner Friedenswochen

Gebets- und Meditationsstunde


Fokolar, Mangfallstraße 29 (U1 Mangfallplatz)
Do 9. November 2017, 19:30 - 21:00 Uhr
Frauen in Schwarz
Fr 10. November 2017, 13:00 - 14:00 Uhr
Studiengesellschaft für Friedensforschung in Kooperation
mit Georg-Vollmar-Akadamie

Dr. Peter Barth, Studiengesellschaft für Friedensforschung
WES Kochel: China - Die globale Weltmacht

Wochenendseminar 10. -12.9.17 www.vollmar-akademie.de

Die Großmacht ist auf dem Weg zur Supermacht: wirtschaftlich, politisch und militärisch.

Anmeldung: Georg-Vollmar-Akademie


Georg-Vollmar-Akademie e.V., Aspensteinbichl 7, 82431 Kochel (99.-)
(Anmeldung: info@vollmar-akademie.de)
Fr 10. November 2017, 18:00 - 12. November 2017, 18:00 Uhr
KZ-Gedenkstätte Dachau
Diakon Klaus Schultz und Andreas Wittner (Erlebniswelt FC Bayern)
berichten von Schicksalen verfolgter Vereinsmitglieder und über Fußball im KZ

Dachau: „Auf dem Appellplatz … durfte jetzt an freien Sonntagen Fußball gespielt werden“ / Führung zu Fußball im KZ Dachau

Der Dachau-Überlebende Ferdinand Hackl schrieb in einem Zeitzeugenbericht: „Auf dem Appellplatz, wo Häftlinge täglich schikaniert und sehr oft auch zu Tode gequält wurden ..., durfte jetzt an freien Sonntagen Fußball gespielt werden. Diese Spiele halfen den spielenden und auch den zuschauenden Häftlingen, ihr Leid und den Hunger – zumindest für die Zeit des Fußballspiels – ein wenig zu vergessen“. Neben Kurt Landauer, Präsident des FC Bayern, wurden 16 Vereinsmitglieder ins KZ Dachau verschleppt.


Beginn: Besucherzentrum, KZ-Gedenkstätte Dachau (4.- )
Sa 11. November 2017, 14:00 Uhr
Kooperation: Theologische Arbeitsgemeinschaft im christlich-jüdischen Dialog e.V. und
Dachauer Forum

Dachau: Ein schwieriges Erbe – Die Reformation und die Juden / Studientag

Wenn es um Juden und das Judentum in der Reformationszeit geht, konzentriert sich die öffentliche Wahrnehmung meist auf Äußerungen Martin Luthers. Weniger Beachtung finden die Vorstellungen, die andere Reformatoren wie etwa Philipp Melanchthon und Martin Buber dazu entwickelten. Der Studientag vergleicht die Positionen und untersucht, welche Funktionen die Rede über „die Juden“ und „das Judentum“ damals hatte. Zudem geht es um die Rezeptionsgeschichte von Luthers „Judenschriften“ und um die Frage, welche Schlussfolgerungen wir heute aus dem Judenbild der Reformatoren ziehen.


Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau Zugang über Innenhof Kloster Karmel, Alte Römerstr. 91, Dachau (15.- )
(Anmeldung: Tel. 089/521613 o. info@christlich-juedisch.de)
So 12. November 2017, 11:00 - 17:00 Uhr
Pax Christi Diözesanverband München und Freising
Pfarrer Ulrich Bensch
Friedensgottesdienst

... mit anschließendem Umtrunk

(Zugang über den Hof zum Pfarrzentrum)


St. Bonifaz, Krypta, Karlsstr. 34, U2,U8 Königsplatz
Di 14. November 2017, 18:00 Uhr
Nord-Süd Forum
Angela Sanbrano
Frenesys Sahory Reyes

Migration aus Zentralamerika: „Ninguna vida es ilegal – Kein Mensch ist illegal“

3. Abend des Lotsenseminars

In den USA wurde zur Amtszeit Obamas ergebnislos über eine Einwanderungsreform debattiert. Währenddessen stiegen die Deportationen nach Zentralamerika auf Rekordhöhen. Die Grenze wurde undurchlässiger, die Routen durch Mexiko noch gefährlicher. ...


EineWeltHaus, Raum 211/212 (Schwanthalerstr. 80, U Theresienwiese)
Di 14. November 2017, 19:00 - 21:00 Uhr
Kooperation: Lagergemeinschaft Dachau, und
Förderverein für Internationale Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit in Dachau

Robert Andreasch, Journalist u. Yavuz Narin, Angehörigen-Anwalt
Dachau: „Ich will die Wahrheit“ / Podiumsgespräch zum Stand der Aufarbeitung im NSU-Prozess und zu Erfahrungen von Opfer-Familien

Seit Mai 2013 werden die zehn NSU-Morde in München verhandelt, noch im Jahr 2017 wird mit den Urteilen gerechnet. Robert Andreasch, im Prozess akkreditierter Journalist, beobachtet seit Beginn die Verhandlungen. Wie sich der Prozess entwickelte, welche Fragen gestellt wurden und welche Antworten offen blieben, davon wird er berichten. Yavuz Narin, der die Angehörigen von Theodoros Boulgarides als Anwalt vertritt, spricht über die Bedeutung des Prozesses für die Opfer-Familien.


Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau Zugang über Innenhof Kloster Karmel, Alte Römerstr. 91, Dachau
Do 16. November 2017, 19:30 Uhr
Feministische Partei - Die Frauen,
Internationale Akademie HAGIA,
Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit/IFFF,
Die Linke - LAG Frieden

Dr. Heide Göttner-Abendroth
Friedenslogik und Gewaltfreiheit im Rahmen der Matriarchatspolitischen Tagung

Auf dem Weg zu einer basisdemokratischen, ökologischen und egalitären Gesellschaft.


Stadthalle Germering - Franz-Defregger-Saal; Landsberger Str. 39 (25.-)
(Anmeldung: Tel. 089/85796244 info.hemm@t-online.de)
Sa 18. November 2017, 16:00 Uhr
Simeonskiche München-Kleinhadern / Mennonitengemeinde München
Dr. Anthea Bethge - Geschäfstführerin von EIRENE
Gottesdienst zum Thema "Streiten für den Frieden? Ja!", Gespräch und Begegnung

EIRENE: Internationaler Christlicher Friedensdienst


Simeonskirche; Stiftsbogen 74, 81375 München; U6 Haderner Stern, Bus 167 Stiftsbogen
So 19. November 2017, 10:00 Uhr
Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannes am Preysingplatz, München-Haidhausen
SolaVoce, Gesangsensemble aus der Region Murnau/Staffelsee (www.solavoce.de)
„Verleih uns Frieden“ - Konzert mit dem Gesangsensemble SolaVoce

SolaVoce ist ein solistisches A-Cappella-Ensemble in sechs- bis achtstimmiger Besetzung, das sich vor vier Jahren in der Gegend um Murnau am Staffelsee (Oberbayern) zusammengefunden hat. Die Mitglieder Barbara Böhm, Sonja Gauer, Willi Haas, Sylvia Winter, Ernst Ippisch, Manfred Böhm, Markus Koch und Peter Schneider widmen sich neben der Chor- und Instrumentalarbeit in verschiedenen anderen Gruppen mit Begeisterung den Herausforderungen, die ein solistisch besetztes Gesangsensemble stellt. Gruppen wie Singer Pur oder das Calmus-Ensemble zählen zu ihren Vorbildern.


St. Johannes am Preysingplatz, Nähe Gasteig, MVV: S-Bahn Rosenheimer Platz, U-Bahn Max-Weber-Platz, Tram Am Gasteig, Adresse: Preysingplatz 1, 81667 München
So 19. November 2017, 17:00 Uhr
Nord Süd Forum
Globale Perspektiven auf Flucht

4. Abend des Lotsenseminars: Offenes Forum


EineWeltHaus, Raum 211/212 (Schwanthalerstr. 80, U Theresienwiese)
Di 21. November 2017, 19:00 Uhr
Pax Christi München
Gertrud Knauer, Tanzleiterin
"Tänze und Geschichten, die die Seele nähren"

Meditativer Kreistanz


Pfarrsaal Hl. Kreuz, Giesing (Pfarrheim), Untere Grasstr. 16, U2 Silberhornstr. (Freiwilliger Beitrag)
(Anmeldung: erwünscht: T. 089 6928497)
Di 21. November 2017, 19:00 - 21:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Do 23. November 2017         Uhr
Frauen in Schwarz
Fr 24. November 2017, 13:00 - 14:00 Uhr
Studiengesellschaft für Friedensforschung mit
MVHS

Dr. Peter Barth, Studiengesellschaft für Friedensforschung
WES Bernried: Der Islamische Staat IS

Wochenendseminar, Bei Übernachtung und Verpflegung zusätzliche Kosten
Anmeldung Email oder Münchner Volkshochschule GmbH und Haus Buchenried,
Gasteig, Kellerstraße 6, Postfach 80 11 64, 81611 München


MVHS - Haus Buchenried, Leoni am Starnberger See, Assenbucher Str. 45 (40.-)
(Anmeldung: info@mvhs.de)
Fr 24. November 2017, 18:00 Uhr
Frauen-Aktionsbündnis 8. März
Demonstration am Tag gegen Gewalt an Frauen

Prälat-Miller-Weg (Viktualienmarkt) an der Heilig-Geistkirche
Sa 25. November 2017, 12:00 Uhr
IFFF - Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit
Claus Schreer, Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Ingeborg Oster, IPPNW, Internationale Ärzte zur Verhütung eines Atomkrieges

Friedensnobelpreis 2017 an die Antiatomwaffen-Bewegung - wie geht es weiter?

UN-Staaten beschließen Atomwaffen-Verbotsvertrag.
Friedensnobelpreis 2017 an die Anti-Atomwaffen Bewegung.
Wie geht es weiter?

Chancen und Hindernisse im Kampf um die weltweite atomare Abrüstung.

Am 10. Dezember erhält ICAN, die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen den Friedensnobelpreis. Damit werden all jene ausgezeichnet, die seit Jahrzehnten gegen die nukleare Aufrüstung und gegen die Gefahr eines Atomkrieges kämpfen.


EineWeltHaus, Raum U20; Schwanthalerstr. 80, U Theresienwiese
Di 28. November 2017, 19:30 Uhr
Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau,
Kino Cinema Dachau

Dachau: Verleugnung / Filmgespräch über rechtsextreme Geschichtsklitterungen

Die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah Lipstadt (Rachel Weisz) wirft dem britischen Autor David Irving (Timothy Spall) die Verleugnung des Holocausts vor. Der verklagt sie daraufhin und veranlasst, dass der Prozess in England stattfindet. Durch das britische Justizsystem muss die Historikerin Lipstadt quasi beweisen, dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat. Irving argumentiert im Prozess mit Faktenverdrehungen.


Kino Cinema Dachau, Fraunhoferstraße 5
Mi 29. November 2017, 19:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Friedensfest zum Abschluss der Friedenswochen

Geselliges Treffen im Keller

Musik & Snacks - Beiträge erwünscht!


EineWeltHaus, Weltraum
Fr 1. Dezember 2017, 18:30 Uhr
Kulturbunt e.V
Stadtteilbüro Neuperlach

Musik und Theater ..
Abend für den Frieden

anlässlich der Beendigung des ersten Weltkrieges vor 100 Jahren haben wir uns als Einrichtungen in Neuperlach zusammen getan um, wenn auch nur an diesem Abend, wieder aufmerksam zu machen, wie wichtig es ist Frieden zu bewahren. - Nicht zuletzt auch in Gedenken an Herrmann Gruber.

Achtung: Versehentlich rutschte diese Ankündigung im gedruckten Programm in den November (statt Okt.)- die Veranstaltung ist bereits vorbei!


Stadtteilbüro Neuperlach "Sudermannzentrum" Gerhart-Hauptmann-Ring 56
Sa 27. Oktober 2018, 19:00 - 22:00 Uhr
Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges e.v. (IPPNW)
Dr. Till Bastian
Gert Heidenreich
Rolf Bader
Thomas Stalter,

Landsberg: "Demokratie und Frieden in Gefahr?"

Öffentliche Tagung
(Plenumsvorträge und Workshops)

* Vollständiges Programm zum Download (PDF)


Stadttheater Landsberg/Lech, Schlossergasse 381 (20.-)
(Anmeldung: Rolf_Bader@web.de)
Sa 3. November 2018, 10:00 - 17:20 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Kriege beenden - Abrüsten statt Aufrüsten

Mahnwache für den Frieden mit Unterschriftensammlung "Abrüsten statt Aufrüsten".


Sendlinger Str. bei Hs.Nr. 8
Sa 3. November 2018, 11:00 Uhr
DGB-Jugend Bayern
Dachau: Erinnerung muss leben - Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 markierte den Übergang von der Diskriminierung und Ausgrenzung der Juden zur Verfolgung, die in den Holocaust mündete.
Das Erinnern und Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus ist für die bayerische Gewerkschaftsjugend seit über 60 Jahren nicht nur Mahnung an das, was in der Zeit von 1933 bis 1945 geschehen ist.


KZ-Gedenkstätte Dachau
So 4. November 2018, 13:00 - 15:00 Uhr
Trägerkreis Pogromnachtgedenken in Dachau
Tim und Stephen Locke (Enkelsöhne von Vera und Hans Neumeyer)
Dachau: 80. Jahrestag der Pogromnacht / Gedenken mit Enkeln von Dachauer Holocaustopfern

In ganz Deutschland wurden in der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 Synagogen zerstört und Juden aus ihren Häusern verschleppt. Fünfzehn Bürgerinnen und Bürger Dachaus wurden wegen ihrer jüdischen Herkunft bereits am Tag zuvor aus der Stadt vertrieben. An die Verfolgten erinnert ein Gespräch mit Tim und Stephen Locke, Enkelsöhnen von Vera und Hans Neumeyer. Die Tanzlehrerin und der blinde Musiklehrer lebten mit ihren Kindern Ruth und Raimund in Dachau, in der heutigen Hermann-Stockmann-Straße 10. Im November 1938 gehörten sie zu den Vertriebenen.


Rathaus, Konrad-Adenauer-Straße 2-6, Dachau
Do 8. November 2018, 19:00 Uhr
Ev. Versöhnungskirche in Kooperation mit Dachauer Forum
Brigitte Fiedler
Dachau: Erinnerung pflegen / Stadtrundgang

2005 verlegte der Bildhauer Gunter Demnig in Dachau sechs „Stolpersteine“ zur Erinnerung an die Dachauer Bürgerinnen und Bürger, die in der Nacht vom 8. zum 9. November 1938 aus der Stadt vertrieben und im Holocaust ermordet wurden. Beim Rundgang wird im Bereich der Hermann-Stockmann-Straße an die Menschen erinnert und es werden die Stolpersteine vor deren früheren Wohnhäusern gepflegt.


Treffpunkt: Dachauer Forum, Ludwig-Ganghofer-Straße 4
Fr 9. November 2018, 11:00 Uhr
Frauen in Schwarz
Fr 9. November 2018, 13:00 - 14:00 Uhr
Kooper v. Evang. Kirchengemeinde
AG Ökumene
pax christi

80. Gedenktag der Reichspogromnacht - Ökumenische Gedenkveranstaltung

Gedenkveranstaltung mit Text und Musik


St. Johanniskirche Gilching, Karolinger Str. 30
Fr 9. November 2018, 19:00 Uhr
Griechisch-Orthodoxe Allerheiligenkirche
Manos Hadjidakis
"Papiermond" - Benefizkonzert

Benefizkonzert zu Gunsten der sozialen Klinik Ellinikó in Athen


Griechisch-Orthodoxe Allerheiligenkirche München - Ungererstraße 131, 80805 München ( 30.-€)
Sa 10. November 2018, 20:00 Uhr
Walter Kuhn
Walter Kuhn
Never Again - Mohnblumen auf dem Königsplatz

Der Künstler Walter Kuhn will mit Mohnblumen aus Seide auf dem Königsplatz an die Opfer des Ersten Weltkriegs erinnern.
www.niemalswieder.com


Königsplatz
So 11. November 2018, 11:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA)

Christoph Marischka, IMI Tübingen
Militarisierung, Flüchtlingsabwehr und Rekolonialisierung

Deutschland und die EU in Nordafrika und der Sahel-Region

In den vergangenen Jahren haben die USA, aber auch Deutschland und die EU unter französischer Führung in Nord- und Westafrika ein Netz von Stützpunkten, Drohnenbasen und Militärmissionen aufgebaut. In den betreffenden Staaten werden die Streitkräfte, Geheimdienste, Polizei-und Grenzschutzbehörden mit westlicher Hilfe ausgebaut und mit moderner Überwachungstechnologie ausgerüstet.


EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, U 4/5 Theresienwiese
Mo 12. November 2018, 19:30 Uhr
pax christi
Zelebrant und Prediger: Pfr. Charles Borg-Manché, Geistlicher Beirat Pax Christi
„Krieg ist Wahnsinn!“ - Friedensgottesdienst

zum 100-Jährigen Gedenken an das Ende des ersten Weltkrieges


Krypta von St. Bonifaz, Karlstraße 34, 80333 München
Di 13. November 2018, 18:00 Uhr
Christuskirche
Pfarrei St. Theresia
Evangelisches Bildungswerk München e.V.
Münchner Bildungswerk e.V.

P. Dr. Lukasz Steinert OCD
Die europäische Vision von Papst Franziskus und ein vergessener Autor als Quelle

im Rahmen der ökumenischen Reihe "Mystik, Spiritualität und interreligiöser Dialog" hält P. Dr. Lukasz Steinert OCD in der Christuskirche einen Vortrag.


Gemeindesaal der Christuskirche, Dom-Pedro-Platz 5, 80637 München
Di 13. November 2018, 19:30 Uhr
Evang.-Luth. Simeonskirche München-Kleinhadern / Mennonitengemeinde München
Pfrin. Immel / Pastor Boller
Auf dem Weg des Friedens (ökumenischer Gottesdienst)

.

MVV:U6 Haderner Stern / Tram 18 Gondrellplat

_________________
(nach Redaktionsschluss - nicht im gedruckten Programm)


Simeonskirche; Stiftsbogen 74 (Augustinum Neufriedenheim)
Sa 17. November 2018, 10:00 Uhr
Politisches Samstagsgebet
"Krieg 3.0 oder: So ist Frieden möglich" - Politisches Samstagsgebet

mehr: https://politischessamstagsgebet.wordpress.com/

--------------

Das Politische Samstagsgebet verbindet politische Information und Aussprache mit Gebet und Meditation


Kath. Hochschulgemeinde KHG, Leopoldstr. 11; U3/U6 Giselastraße
Sa 17. November 2018, 18:00 Uhr
Simeonskirche München-Kleinhadern / Mennonitengemeinde München
Marie-Noëlle von der Recke (ehem. Generalsekretärin von Church and Peace)
Ökumenischer Gottesdienst

Nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit des Gesprächs mit der Predigerin.


Simeonskirche; Stiftsbogen 74 (U6 Haderner Stern)
So 18. November 2018, 10:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche
Ruth Meros, Zeitzeugin
Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Ev. Kirche

Dachau: 80 Jahre Novemberpogrome / Rundfunkgottesdienst mit Zeitzeugenbericht

In den Tagen und Wochen nach der Pogromnacht verschleppten die Nationalsozialisten etwa 30.000 jüdische Männer in Konzentrationslagern, fast 11.000 davon nach Dachau. Einer von ihnen war Emil Goldschmidt aus München. Seine heute 96-jährige Tochter Ruth Meros berichtet 80 Jahre danach im Rahmen des Rundfunkgottesdienstes von ihren Erinnerungen an die Verhaftung des Vaters und an die brennende Synagoge Ohel Jakob. Im Gottesdienst gedenkt Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der EvangelischenKirche in Deutschland, der Opfer der Novemberpogrome.


Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87, Dachau
So 18. November 2018, 10:00 Uhr
Nord Süd Forum München
EineWeltHaus München
Rote Hilfe Ortsgruppe München

Rote Hilfe Ortsgruppe München
Lange G20-Filmnacht

Ein Abend, zwei Dokus!

In Kooperation mit der Ortsgruppe München des Rote Hilfe e.V. und dem Eine Welt Haus e.V. zeigt das Nord Süd Forum an diesem Abend gleich zwei Dokumentationen.

Festival der Demokratie und Hamburger Gitter


EineWeltHaus (Eintr. frei, Spenden erbeten)
Mo 19. November 2018, 19:00 - 23:00 Uhr
Nord Süd Forum München
EineWeltHaus München
AK Lateinamerika

Tobias Kriele, Regisseur
Wo der Himmel aufgeht

Gemeinsam mit dem AK Lateinamerika und dem Eine Welt Haus e.V. zeigt das Nord Süd Forum den Film Wo der Himmer aufgeht (deutsch und spanisch mit sp./dt. Untertiteln).


EineWeltHaus (Eintr. frei, Spenden erbeten)
Mi 21. November 2018, 19:00 - 21:00 Uhr
Frauen in Schwarz
Fr 23. November 2018, 13:00 - 14:00 Uhr
Bund für Geistesfreiheit München
"Der Tod ist ein Meister aus München"

Kampfflugzeuge, Drohnen, Panzer oder Raketenwerfer: Diktatoren und autoritäre Machthaber können in der Region München alles kaufen, um Krieg zu führen oder die eigene Bevölkerung niederzuhalten. Der Sprecher der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinte KriegsdienstgegnerInnen und vieler weiterer rüstungskritischer Organisationen Jürgen Grässlin stellt die wichtigsten Rüstungsunternehmen vor. Dabei spricht er auch über die Rüstungsexportpolitik der Bundesregierung und ihre tödlichen Folgen.


Seidlvilla, Nicolaiplatz 1b, 80802 München
Fr 23. November 2018, 20:00 Uhr
Evangelisch Jugend München und der BDKJ
Dachau: Rundgang und Ökumenisches Friedensgebet in der KZ-Gedenkstätte

Unter dem Motto „Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit“ lädt die Evangelisch Jugend München und der BDKJ zu einem Rundgang und einem Abschließend Friedensgebet ein.
___
Achtung: Versehentlich wurde hier zunächst 15:30 als Beginn angegeben, richtig ist 14:00h - Entschuldigung.


Treffpunkt Besucherzentrum KZ-Gedenkstätte Dachau, Pater-Roth-Str. 2, Dachau
Sa 24. November 2018, 14:00 - 15:30 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Jürgen Grässlin
Matinee: Flucht durch Waffenhandel

Kleinwaffen sind die tödlichste Waffengattung. Weltweit sterben doppelt soviele Menschen jährlich durch Kugeln aus Gewehrläufe wie durch alle anderen Waffenarten zusammen.

Flugblatt: http://muenchner-friedensbuendnis.de/archiv/Friedenswochen/25.11.2018-J....


EineWeltHaus
So 25. November 2018, 11:00 Uhr
Evangelische Versöhnungskirche Kooperation: Dachauer Forum, Katholische Seelsorge
Sabine Gerhardus vom Dachauer Gedächtnisbuchprojekt
Dr. Jürgen Müller-Hohagen, Psychologe und Psychotherapeut

Dachau: „Ich muss schwitzen Tag und Nacht“ / Vortrag über Spätfolgen der KZ-Haft

Jahre nach der KZ-Haft ringen viele ehemalige Häftlinge ums Überleben. Krankheiten und psychische Traumafolgen bestimmen ihren Alltag. Eine Rückkehr zur Familie und in die vertraute Umgebung ist oft nicht möglich. Finanzielle Nöte, fehlende Anerkennung und der vergebliche Kampf um Entschädigung setzen ihnen zu. In der Wirtschaftswunderzeit hat ihr Leid keinen Platz. Gutachten des Gesundheitsamtes Dachau gewähren einen Einblick in die verdrängte Seite der Fünfzigerjahre.


Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstr. 87, Dachau
Di 27. November 2018, 19:30 Uhr
Nord Süd Forum
und Partner ...

Vorschau: Tage der Menschenrechte

Veranstaltungsreihe zum "Tag der Menschenrechte" ab 1. Dez.


Sa 1. Dezember 2018         - 10. Dezember 2018         Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Ausstellung in Dachau: Spuren von Zwangsarbeit

Spuren von Zwangsarbeit - Ausstellung

Gesprächsraum : Montag bis Samstag 10–16 Uhr, Sonntag 12–13 Uhr

Während des Zweiten Weltkriegs mussten mehr als 26 Millionen Menschen unfreiwillig für den NS-Staat arbeiten: sogenannte Zivilarbeiter, Männer, Frauen und Kinder aus den besetzten Gebieten Europas, Kriegsgefangene, KZ-Häftlinge, Juden, Sinti und Roma. An Beispielen aus der Produktion von alltäglichen Gebrauchsgegenständen wird die Verflechtung von Industrie und Zwangsarbeit sichtbar. Die Ausstellung wurde konzipiert vom Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit in Berlin-Schöneweide.


Dachau, Gesprächsraum, Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte, Alte Römerstr. 87
Mi 2. Oktober 2019         - 28. November 2019         Uhr
Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler
Oberkirchenrat Dr. Hans-Peter Hübner
Stadtdekanin Barbara Kittelberger
Adeline Schebesch und Jochen Kuhl (Staatstheater Nürnberg)
Arcis Cello Quartett und Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Knörr (Orgel

„Das ist Gewalt, das ist nicht Recht.“

„Das ist Gewalt, das ist nicht Recht.“

Szenische Lesung über den Kirchenjuristen und NS-Gegner Friedrich von Praun


St. Markus, Gabelsbergerstraße 6, München
Mo 21. Oktober 2019, 21:00 Uhr
Evangelische Friedenskirche, Friedenspromenade 101
Filmvorführung: "Neun. Erinnerungen an bewegte Zeiten"

Filmvorführung mit Zeitzeugen
mit anschließender Diskussion

Ein Film von Michael von Ferrari und Kirsten Althof


Gemindesaal Friedenskirche Trudering, Friedenspromenade 101, München (Eintritt frei, Spenden erbeten)
Di 22. Oktober 2019, 15:15 - 16:45 Uhr
Nord Süd Forum München
Filmvorführung: Geliebt & Geächtet - Kinder des Krieges ...

sind Kinder von Frauen, die im Krieg vergewaltigt wurden.

Im Anschluss an den Film berichtet Lina Stotz von der GfbV über die Hintergründe des Films und die Diskussionen, die er andernorts bereits angestoßen hat.

http://www.nordsuedforum.de/events/veranstaltung/geliebt-geaechtet-kinde...


EineWeltHaus, Schwanthalerstr.80, Raum 211/212 (Eintr. frei, Spenden erbeten)
Do 31. Oktober 2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Initiative für Jemen
Matthias Gast
Jemenkrieg. Die vergessene Katastrophe

Der Jemen ist seit langer Zeit Opfer des Drohnenkriegs, seit 2015 Zielscheibe nationaler wie auch internationaler Machtkämpfe und seit Jahrhunderten von geopolitischen Interesse. Dem Volk fehlt jegliche Aussicht auf Selbstbestimmung, Freiheit und Frieden.
Auch Deutschland setzt in dieser Region seine Interessen durch.

Inhalt:

Wissenwertes zum Jemen - Einführung in den Konflikt - Hintergründe des Konflikts - Folgen für die Menschen - Deutschlands Beitrag


EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, U 4/5 Theresienwiese
Do 7. November 2019, 19:00 - 21:30 Uhr
Frauen in Schwarz
Mahnwache für einen gerechten Frieden im Nahen Osten -

- Gerechtigkeit für Palästinenser
regelmäßige Mahnwachen 2 x im Monat an wechselnden Plätzen


Max-Joseph-Platz
Fr 8. November 2019, 13:00 - 14:00 Uhr
Vorbereitungsgruppe "Politisches Samstagsgebet"
Richard Strodel
Mike Gallen

"Politisch beten" - 20 Jahre politisches Samstagsgebet

mehr: https://politischessamstagsgebet.wordpress.com/

--------------

Das Politische Samstagsgebet verbindet politische Information und Aussprache mit Gebet und Meditation


Kath. Hochschulgemeinde KHG, Leopoldstr. 11; U3/U6 Giselastraße
Sa 9. November 2019, 18:00 Uhr
Trägerkreis Pogromnachtgedenken in Dachau
Dachau: 81. Jahrestag der Pogromnacht

Dachau: 81. Jahrestag der Pogromnacht

Gedenken mit Enkeln von Dachauer Holocaustopfern


Dachauer Rathaus, Konrad-Adenauer-Straße 2-6
Sa 9. November 2019, 19:00 Uhr
DGB-Jugend Bayern
Dachau: Gedenken - Erinnern heißt Kämpfen

DIE DGB-JUGEND BAYERN ERINNERT AN DIE NOVEMBERPOGROME

Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, die sogenannte „Nacht der Schande“, markierte den Übergang von Diskriminierung und Ausgrenzung zu offener Feindschaft und der systematischen Vernichtung jüdischen Lebens in Deutschland und Europa. Die systematische Verfolgung und Ermordung von Jüdinnen und Juden durch die NS-Diktatur „(...) war ein Ereignis von solcher Tragweite, dass der Mantel des Vergessens sich nie darüber senken wird. Es ist ein Ereignis außerhalb jeder Zeit“ (Claude Lanzmann).


KZ-Gedenkstätte Dachau
So 10. November 2019, 13:00 Uhr
Ev. Kirchengemeinde St. Johannes München-Haidhausen
Nina Laubenthal (Gesang)
Sandra Miller (Flöte)
Kantor Johannes Janeck (Cembalo, Orgel)

Suche Frieden und jage ihm nach! - Konzert

Eine kammermusikalische Annäherung an die Jahreslosung mit Musik der Barockzeit bis in die Moderne

Mitwirkende: Nina Laubenthal (Gesang), Sandra Miller (Flöte), Kantor Johannes Janeck (Cembalo, Orgel)

(Hinkommen: Nähe Gasteig (PKW-Parkhaus), S-Bahn Rosenheimer Platz, U-Bahn Max-Weber-Platz, Tram Wörthstraße)


St. Johannes am Preysingplatz (Eintritt frei, Spenden erbeten)
So 10. November 2019, 17:00 Uhr
Kooperation: Dachauer Forum, Katholische Seelsorge
Brigitte Fiedler, Referentin der KZ-Gedenkstätte Dachau
Dachau: Erinnerung pflegen

Erinnerung pflegen

Stadtrundgang

2005 verlegte der Bildhauer Gunter Demnig in Dachau sechs „Stolpersteine“ zur Erinnerung an die Dachauer Bürgerinnen und Bürger, die in der Nacht vom 8. zum 9. November 1938 aus der Stadt vertrieben und im Holocaust ermordet wurden. Beim Rundgang wird an die Menschen erinnert und die Stolpersteine werden gepflegt. Paul Wallace, Enkel von Melitta und Max Wallach, die gemeinsam mit ihrem Sohn Franz aus Dachau vertrieben wurden, wird am Rundgang teilnehmen.


Beginn: Hermann-Stockmann-Straße, Ecke Oskar-von-Miller-Straße, Skulptur Trachtenpaar
Mo 11. November 2019, 11:00 Uhr
Evangelische Stadtakademie und
Petra Kelly-Stiftung

Andreas Zumach, Journalist, internationaler Korrespondent der taz, Genf
Nordafrika und der Nahe Osten: Staatszerfall und neue Kriegsgefahr

"Nordafrika und der Nahe Osten: Staatszerfall und neue Kriegsgefahr"


Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelmstr.24 / EG (Eintritt: 8,00 / 7,00 €)
(Anmeldung: Ja, erwünscht: info@evstadtakademie.de)
Mo 11. November 2019, 19:00 Uhr
pax christi
Zelebrant und Prediger: Pfr. Charles Borg-Manché, Geistlicher Beirat Pax Christi
Friedensgottesdienst mit Pfr. Charles Borg - Manché

.

_________________
(nach Redaktionsschluss - nicht im gedruckten Programm)


Krypta von St. Bonifaz, Karlstraße 34, 80333 München
Di 12. November 2019, 18:00 Uhr
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Münchner Friedensbündnis

Walter Listl
Klimakiller Nr. Eins: ...

Rüstung, Krieg und Militär - Klimakiller Nummer eins

Am 20. September 2019 gingen weltweit Millionen, vor allem jungen Menschen auf die Straße, um gegen das Versagen der Politik angesichts der Klimakrise zu protestieren.

Vielleicht war das der Anfang einer Weltjugendrevolte einer Generation, für die es um Leben und Tod geht, der Anfang einer Weltbürgerbewegung, die notwendig ist, um eine Wende in der Klimapolitik durchzusetzen.


EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, U 4/5 Theresienwiese
Mi 13. November 2019, 19:00 Uhr
LMU Ludwig-Maximilians-Universität - DFG Sonderforschungsbereich 1369 "Vigilanzkulturen"
(Lehrstuhl für Strafrecht und Kriminologie) u. Transparency International Deutschland e.V.

Prof. Dr. jur. Ralf Kölbel (LMU)
Uwe Jennerwein (Transparency International)

Whistleblowing in Deutschland - Zivilcourage oder Verrat

Vorträge und Podiumsdiskussionen (siehe Programm unter Anmeldung)

Bitte Anmeldungen https://www.jura.uni-muenchen.de/personen/k/koelbel_ralf/aktuelles/index...
Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.


LMU - Außenstelle Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung, Oettingenstr. 67, EG Hörsaal B001
Fr 15. November 2019, 14:15 Uhr
Evang.-luth. Kirchengemeinde München Heilig-Geist
Pfarrerin Dagmar Knecht
Evangelischer Gottesdienst

"Mama, kommt der Dieb von deinem Fahrrad auch in den Himmel?" - Predigtreihe zu Kinderfragen


Heilig-Geist-Kirche, Hajo-Troendle-Str. 53 U3, S1, Tram 20 - Hajo-Troendle-Str.Marg.
So 17. November 2019, 9:30 Uhr
Evang.-luth. Kirchengemeinde München Heilig-Geist
Pfarrer Bernhard Götz
Olympiakirche: Evangelischer Gottesdienst

"Mama, kommt der Dieb von deinem Fahrrad auch in den Himmel?" - Predigtreihe zu Kinderfragen


Olympiakirche (U3 Olympiazentrum), Helene-Mayer-Ring 25
So 17. November 2019, 10:00 Uhr
Evang.-luth. Kirchengemeinde München Heilig-Geist
Pfarrerin Dagmar Knecht
Evangelischer Gottesdienst

"Mama, kommt der Dieb von deinem Fahrrad auch in den Himmel?" - Predigtreihe zu Kinderfragen


Magdalenenkirche, Ohlauer Str. 16 U3, S1 Moosach, Bus 169 Marg.
So 17. November 2019, 11:00 Uhr
Revolutions-Werkstatt III, AG Frauen im Plenum R
Dr. Andrea Kampf
Daniela Alasti

Frauen der Revolution 1918/1919

Diskussionsrunde mit Kurzvorträgen zu einzelnen, bisher wenig erforschten Frauen. Warum waren Frauen ausserparlamentarisch aktiv, dann in den Parlamenten spärlich vertreten (bis heute, Frauenanteil!)
Warum waren Frauen revolutionär und verstummten dann?


Sendlinger Kulturschmiede, Daiserstr. 22
So 17. November 2019, 14:00 Uhr
Clemens Ronnefeldt, Internationaler Versöhnungsbund - deutscher Zweig
Iran im internationalen Spannungsfeld

In der Golfregion ringen Saudi-Arabien und Iran - unterstützt von ihren jeweiligen Verbündeten - um die Vorherrschaft in der Region. Die Leidtragenden sind seit vielen Jahren vor allem die Bevölkerungen in Syrien und Jemen. Durch die Aufkündigung des iranischen Atomabkommens durch US-Präsident Trump und dessen Versuch, Iran durch Wirtschaftssanktionen zur Kapitulation und zu einem neuen „Deal“ zu zwingen, ist die Gefahr eines regionalen Flächenbrandes enorm gestiegen.


EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, U 4/5
Mo 18. November 2019, 19:00 Uhr
Runder Tisch gegen Rassismus Dachau
Kreisjugendring Dachau
Cinema Dachau

Dachau: Das letzte Mahl

Das letzte Mahl

Filmgespräch zur „Machtergreifung“ Hitlers 1933

Am Tag der Machtübertragung an Hitler kommt die jüdische Familie Glickstein in Berlin zum gemeinsamen Essen zusammen. Dabei tun sich überraschend Gräben auf: Während die neunzehnjährige Leah ihren Eltern eröffnet, dass sie nach Palästina gehen wird, möchte ihr achtzehnjähriger Bruder Michael mit seinen Freunden zum Fackelzug der Nazis. Florian Frerichs erzählt in seinem mehrfach ausgezeichneten Kinodebüt von der Welt und den Mitgliedern der fiktiven Familie Glickstein.


Kino Cinema, Fraunhoferstraße 5, Dachau
(Anmeldung: Kartenreservierungen im Kino unter Tel. 081 31 / 266 99 – Sonderpreis 5 Euro)
Mo 18. November 2019, 19:00 Uhr
Pax Christi München
Gertrud Knauer, Tanzleiterin
"Tänze und Geschichten, die die Seele nähren" - Meditativer Tanz

Pfarrsaal Hl. Kreuz, Giesing (Pfarrheim), Untere Grasstr. 16, U2 Silberhornstr. (Freiwilliger Beitrag)
(Anmeldung: erwünscht: T. 089 6928497)
Di 19. November 2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Frauen in Schwarz
Mahnwache für einen gerechten Frieden im Nahen Osten -

- Gerechtigkeit für Palästinenser
regelmäßige Mahnwachen 2 x im Monat an wechselnden Plätzen


Odeonsplatz
Fr 22. November 2019, 13:00 - 14:00 Uhr
Münchner Aktionsbündnis 8. März
Stoppt Gewalt gegen Frauen 25. November

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen


Demonstration ab Münchner Freiheit zum Max-Joseph-Platz
Mo 25. November 2019, 17:00 Uhr
Münchner Friedensbündnis
Moderation Henrik Schmidt
Alte Bündnisse/Neue Bedrohungen - Deutschlands Rolle in der NATO und der Welt

Film von Michael Müller und Nick Golücke

In ihrem Film fragen die Autoren: Wird die Bundeswehr den neuen Herausforderungen gerecht.
Wir fragen: Welche Szenarien werden entwickelt um die Militarisierung voranzutreiben. Ein gemeinsamer Filmabend mit Diskussion


EineWeltHaus - Raum 211/212, (Eintr. frei, Spenden erbeten)
Mi 27. November 2019, 19:00 Uhr
AK Lateinamerika in Kooperation mit ..
EineWeltHaus München
Nord Süd Forum München
Pädagogisches Institut

open DOKU - Historias de agua

Der Dokumentarfilm „Historias de Agua“ (Wassergeschichten) von Gabriela Delgado Maldonado und Juan Manuel Torres-Solari Injoque erzählt Geschichten von Frauen und Männern, die von der durch Bergbauaktivitäten hervorgerufenen Umweltverschmutzung in Peru betroffen sind, und stellt die Verletzlichkeit der Wasserquellen und der Ökosysteme heraus. Mit Filmgespräch.

_________________
(nach Redaktionsschluss - nicht im gedruckten Programm)


EineWeltHaus Kleiner Saal 211/212 Schwanthalerstraße 80 (U4/5 Theresienwiese) (Eintr. frei, Spenden erbeten)
Do 28. November 2019, 19:00 Uhr
Landratsamt Dachau
Cinema Dachau

Dachau: Die Maske

Die Maske

Filmgespräch zu den Deutsch-Polnischen Kulturtagen

Der Heavy-Metal-Fan Jacek aus der polnischen Provinz fällt auf der Großbaustelle von einem Gerüst in den Sockel einer gigantischen Jesusstatue. Im Krankenhaus wacht er nach einer Gesichtstransplantation auf. Die bei der Berlinale 2018 mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnete Tragikomödie bewegt sich zwischen bissiger Satire und ernstem Realismus. Jaceks kaputtes Gesicht und seine neue „Maske“ werden zur Projektionsfläche für kaputte Zustände in der polnischen Gesellschaft.


Kino Cinema, Fraunhoferstraße 5, Dachau
(Anmeldung: Kartenreservierungen im Kino unter Tel. 081 31 / 266 99)
Do 28. November 2019, 19:30 Uhr
Multikultureller Stammtisch in Kooperation mit
Nord Süd Forum München

Basar der Kulturen

Der Basar der Kulturen soll einerseits zum interkulturellen Dialog beitragen, andererseits einen Teil der Vielfalt Münchens zeigen und natürlich auch, was die Gruppen in München und in ihren Ländern so vielfältig an Projekten umsetzen. Mit Ständen und interkulturellem Bühnenprogramm

_________________
(nach Redaktionsschluss - nicht im gedruckten Programm)


EineWeltHaus Großer Saal, Schwanthalerstraße 80 (U4/5 Theresienwiese) (Eintr. frei, Spenden erbeten)
Sa 30. November 2019, 18:00 Uhr
Netzwerk Friedenssteuer
Münchner Friedensbündnis

Ralf Becker
Sicherheit neu denken ...

"Sicherheit neu denken - von der militärischen zur zivilen Sicherheit, ein Szenario bis zum Jahr 2040"

Seit vielen Jahren sehen wir zu, wie die EU militarisiert wird, das zeigen z. B. der Lisabonner Vertrag und die milliardenschweren Rüstungskooperationen. Um dem etwas entgegenzusetzen, könnte auch die verstärkte Anwendung von zivilen Instrumenten der Konfliktbearbeitung helfen1.

  • 1. Ursprünglich war dieser Abend für den 11.11. (Friedenswochen) angekündigt, wg. einer Terminüberschneidung wurde dieser neue Termin gewählt.

EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, U 4/5 Theresienwiese
Di 10. Dezember 2019, 19:30 Uhr